1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Nach Hitlergruß beim Fußball-Länderspiel: Verfahren gegen Zuschauer

Erstellt:

Kommentare

Kai Havertz
Deutschlands Kai Havertz (l) erzielt gegen Israels Torhüter Ofir Marciano das Tor zur 1:0-Führung. © Uwe Anspach/dpa

Beim Länderspiel Deutschland gegen Israel in Sinsheim zeigte ein Fan mehrfach den Hitlergruß. Der Deutsche Fußball-Bund hat ein Verfahren eingeleitet.

Frankfurt/Main (dpa/lsw) - Gegen den Zuschauer, der beim Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und Israel mehrfach den Hitlergruß gezeigt haben soll, sind strafrechtliche und verbandsrechtliche Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund am Montag in Frankfurt/Main mit. Der Verband verurteilte den rechtsextremistischen Vorfall vom Samstag im Sinsheimer Stadion «aufs Schärfste».

Ein anderer Zuschauer hatte einen Ordner über den Vorfall informiert. «Dieser schaltete die DFB-Fanbetreuung ein. Gemeinsam mit der Fanbetreuung der TSG Hoffenheim und dem Ordnungsdienst wurde die Person zunächst beobachtet und dann der Polizei zugeführt», hieß es von Seiten des DFB über den 28 Jahre alten Mann. Der Verband verwies auch explizit darauf, dass bei solchen und anderen diskriminierenden Vorfällen das Ordnungspersonal kontaktiert werden solle.

Auch interessant

Kommentare