Weströhre Richtung Balingen

Nach heftiger Überflutung: Eine Röhre des Dußlinger Tunnel wird geöffnet

Starke Regenfälle und Hagel haben die Unterführung der B27 in Dußlingen (Kreis Tübingen) überflutet.
+
Massiver Starkregen führte in Dußlingen zu Hochwasser und Überschwemmungen.

Vor mehr als sechs Wochen wurde der Dußlinger Tunnel durch massiven Starkregen überflutet. Nun wird zumindest eine Röhre wieder für den Verkehr geöffnet.

Dußlingen (dpa/lsw) - Mehr als sechs Wochen nach einer Überflutung durch Starkregen sollen wieder Autos durch den Dußlinger Tunnel fahren - zumindest in eine Richtung. Zunächst wird am Freitag eine Spur in der Weströhre Richtung Balingen freigegeben, wie das Regierungspräsidium Tübingen mitteilte. Ende des Jahres sollen demnach alle Arbeiten abgeschlossen und der Tunnel wieder in beiden Richtungen befahrbar sein. Zuvor hatte der «Reutlinger General-Anzeiger» berichtet.

Bei Unwettern Ende Juni waren beide Tunnelröhren bis unter die Decken mit Wasser vollgelaufen. Zwei Männer waren damals mit einem Schlauchboot von der Feuerwehr gerettet worden. Durch die Überflutungen wurden unter anderem die Beleuchtung und die Notrufsäulen beschädigt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare