Brand in Singen

Nach Feuer in Kirche: Ermittler halten Brandstiftung für möglich

Ein älterer Mann sitzt in einer evangelischen Kirche
+
Nach dem Brand einer Kirche in Singen schließen die Ermittler Brandstiftung als Ursache nicht aus (Symbolbild).

Nach dem Brand einer Kirche in Singen ist die Ursache noch immer nicht eindeutig geklärt. Die Ermittler halten jedoch Brandstiftung für möglich.

Singen (dpa) - Die Kirche in Singen (Kreis Konstanz) ist möglicherweise in Brand gesetzt worden. Das teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Die Kirche brannte in der Nacht zum Montag bis auf die Grundmauern vollkommen herunter. Auch das Gemeindehaus der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Singen wurde zerstört.

«Da es in der Nacht zu einem weiteren Brand auf der Straße „Inselwiese“ kam, die sich in unmittelbarer Nähe des ersten Brandortes befindet, schließen die Ermittler Brandstiftungen nicht aus», teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 1,5 Millionen Euro.

Kommentare