Übergewichtiger Patient

Zahnarzt schickt Mann wieder nach Hause, weil er zu viel wiegt

Ein übergewichtiger Mann kommt zu seiner Nachuntersuchung in das Deutsche-Adipositas-Zentrum in Frankfurt am Main (Hessen).
+
Ein Mann wurde in Mühlacker (Enzkreis) beim Zahnarzt abgewiesen, da er zu schwer für den Behandlungsstuhl sei (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Ein Zahnarztbesuch ist wohl für die wenigsten ein erfreulicher Termin. In Baden-Württemberg wurde ein Mann abgewiesen, da er offenbar zu schwer für den Behandlungsstuhl war.

Mühlacker - Menschen mit starkem Übergewicht werden auch in der heutigen Zeit noch oftmals gehänselt und verspottet. Häufig zielt der Spott darauf ab, dass Betroffene zu viel essen und sich nicht ausreichend bewegen. Starkes Übergewicht kann jedoch auch krankheitsbedingt sein. Bei der sogenannten Fettleibigkeit, auch Adipositas, handelt es sich um eine Ernährungs- und Stoffwechselkrankheit, für die die Betroffenen oftmals nichts können.

Ein Mann aus Mühlacker (Enzkreis) wurde nach eigenen Angaben bereits in der Jugend aufgrund seines starken Übergewichts gehänselt. Nun wurde ihm sogar der Gang zum Zahnarzt in der Stadt im Nordwesten Baden-Württembergs verwehrt. Als Grund gab der Arzt an, dass der Mann zu schwer für den Behandlungsstuhl in der Praxis sei, wie die Badischen Neuesten Nachrichten berichten.

Mühlacker: Übergewichtiger Patient bei Zahnarzt abgewiesen

Die Zahl der Menschen mit Übergewicht in Deutschland stieg den letzten Jahren immer weiter an. Aufgrund der Corona-Pandemie waren zudem viele Kinder und Familien gezwungen, viele Wochen oder sogar Monate zu Hause zu bleiben. Auch Kinder in Baden-Württemberg werden immer dicker, wegen fataler Fehler der Eltern. Ob ein Mensch durch zu viel Nahrung und zu wenig Bewegung oder auch durch eine Krankheit stark zunimmt, hängt jedoch auch von der genetischen Veranlagung ab. Eine seltene Mutation verhindert beispielsweise, dass einige Menschen übergewichtig werden.

Diese seltene Mutation wurde bei einer Studie mehrerer US-amerikanischer Universitäten festgestellt. Der Studienleiter sprach von einer „genetischen Superkraft“. Eine solche Superkraft hat der Patient aus Mühlacker offenbar nicht. Er habe sich bereits als Jugendlicher zahlreicher Hänseleien aufgrund seines Gewichts anhören müssen, sagte der 59-Jährige den Badischen Neuesten Nachrichten. Durch die Situation bei dem Zahnarzt fühlte er sich jedoch besonders benachteiligt.

Aufgrund von Zahnschmerzen habe er telefonisch einen Termin in der Praxis ausgemacht. Vor Ort habe der Zahnarzt die Behandlung aufgrund seines Gewichts verweigert. Mit seinen derzeit 175 Kilogramm sei er zu schwer für den Behandlungsstuhl, der nur auf maximal 120 Kilogramm aufgelegt sei, lautete die Begründung.

Baden-Württemberg: Zahnärzte müssen Angaben der Hersteller beachten

Tatsächlich stellt das geschilderte Problem des Zahnarztes aus Mühlacker ein häufiges Problem in den Zahnarztpraxen dar. Die Behandlungsstühle in den meisten Zahnarztpraxen seien auf ein bestimmtes Maximalgewicht begrenzt, das laut der Bundesärztekammer bei rund 135 Kilogramm liege. Es gebe jedoch auch Praxen, die speziell für sogenannte „XXL-Patienten“ ausgelegt seien, berichten die Badischen Neuesten Nachrichten. Auch der Mann aus Mühlacker bekam nach der Abweisung durch den Zahnarzt einen Zettel mit der Telefonnummer der Bezirkszahnärztekammer in Mannheim. Dort könne man ihm einen Termin bei einem Zahnarzt für XXL-Patienten vermitteln, berichtet die Zeitung weiter.

Laut dem abgewiesenen Patienten habe der Zahnarzt in Mühlacker nur kurz den schmerzenden Zahn begutachtet und ihm dann den Zettel gegeben. Zusätzlich habe er ihm empfohlen, sich ein Magenband legen zu lassen. „Ich fand das arg übergriffig“, sagte er. Auch ein Freund des abgewiesenen Patienten zeigt sich von der Art der Abweisung schockiert. Ihn ärgere vor allem, dass stark übergewichtigen Menschen zugemutet werde, für einen Zahnarztbesuch weite Strecken auf sich zu nehmen, sagte er den Badischen Neuesten Nachrichten. Er habe erfahren, dass sein Freund bis nach Heidelberg oder Göppingen fahren müsste.

Die Abweisung der Behandlung des stark übergewichtigen Mannes habe nichts mit Diskriminierung zu tun, sagte ein anderer Zahnarzt, der ebenfalls in Mühlacker praktiziert. Auch die Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg teilte mit, dass Zahnärzte sich an die Herstellerangaben für Behandlungsstühle halten müssten, da sie sich sonst strafbar machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare