Auf Gegenfahrbahn gerutscht

Motorradfahrer stößt mit Auto zusammen und stirbt bei Unfall

Polizei sichert Unfallstelle in Zernien.
+
Im Schwarzwald stürzte ein Biker und geriet auf die Gegenspur. Dort wurde er von einem Auto erfasst und starb noch an der Unfallstelle (Symbolbild).

Motorradfahrer sind trotz Helmpflicht bei Unfällen deutlich schlechter geschützt, als andere Verkehrsteilnehmer im Auto. Im Schwarzwald zeigte sich das am Wochenende auf tragische Weise.

Bonndorf im Schwarzwald (dpa/lsw) - Ein 55 Jahre alter Motorradfahrer ist auf seiner Maschine auf der L170 bei Bonndorf im Schwarzwald (Landkreis Waldshut) gegen ein Auto gekracht und gestorben. Mit zwei anderen Bikern war er am Sonntagabend unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache stürzte und auf die Gegenfahrbahn rutschte, wie die Polizei mitteilte. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem Auto. Der Motorradfahrer starb an der Unfallstelle. Der 26-jährige Autofahrer wurde leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare