Zettel in Briefkästen

Morddrohungen und pro-russische Botschaften in Pforzheim

Polizei
+
Die handschriftlich beschriebenen Zettel wurden in Briefkästen von Wohnhäusern und einer Apotheke gefunden, wie ein Polizeisprecher mitteilte (Symbolbild).

In Pforzheim sind knapp ein Dutzend pro-russische Botschaften verteilt worden, auf denen Präsident Wladimir Putin gelobt wird. Auch Morddrohungen befanden sich darunter.

Pforzheim (dpa/lsw) - Rund ein Dutzend pro-russische Botschaften sind in der Pforzheimer Innenstadt verteilt worden. Die handschriftlich beschriebenen Zettel wurden in Briefkästen von Wohnhäusern und einer Apotheke gefunden, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte. Auf den Zetteln wird der russische Präsident Wladimir Putin gelobt. Auch wird zur Ermordung von deutschen Politikern aufgerufen. Die Polizei ging wegen der sich ähnelnden Handschriften zunächst von einem Einzeltäter aus. Der Staatsschutz ermittelt wegen des Aufrufs zu einer Straftat. 

Kommentare