Fußgängerzone in Karlsruhe

Mit vier Haftbefehlen gesucht: Mann pöbelt gegen Polizisten und wird festgenommen

Polizei
+
„Polizei“ steht auf der Uniform eines Polizisten.

Ein Mann wurde polizeilich mit vier Haftbefehlen gesucht. Doch anstatt unter dem Radar zu bleiben, pöbelte er in Karlsruhe Beamten an - mit Konsequenzen.

Karlsruhe (dpa/lsw) - Ein mit vier Haftbefehlen gesuchter Mann ist einer Zivilstreife der Polizei in Karlsruhe ins Netz gegangen. Der 26-Jährige befindet sich mittlerweile hinter Gittern, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Demnach hatte sich der Mann in der Fußgängerzone ohne erkennbaren Grund dem Fahrzeug der zivilen Streife in den Weg gestellt und die Beamten an der Fahrt gehindert.

«Aufgrund seines Verhaltens wurde er in der Folge einer Personenkontrolle unterzogen, die er lautstark missbilligte», hieß es. Auch habe er die Beamten beleidigt. Schließlich habe sich herausgestellt, dass gegen den Mann vier Haftbefehle vorlagen.

So sei er wegen des Erschleichens von Leistungen sowie wegen Beleidigung zu einer Zahlung von Geldstrafen in Höhe von etwa 2380 Euro verpflichtet gewesen. Da er das Geld nicht aufbringen konnte, muss er nun ersatzweise 133 Tage in Haft verbringen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare