Auto geriet in Brand

Halbe Million Euro Schaden nach Brand im Allgäu

Feuerwehr
+
Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schutzkleidung.

Durch den Brand eines Autos entstand ein hoher Schaden. Das Feuer hat sich nach ersten Erkenntnissen über ein Carport auf ein Holzhaus ausgebreitet.

Aichstetten (dpa/lsw) - Ein Schaden von etwa 500 000 Euro ist bei einem Brand in Aichstetten (Kreis Ravensburg) entstanden. Ersten Erkenntnissen zufolge geriet am frühen Montagmorgen ein Auto in Brand, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer habe sich anschließend auf einen Carport und ein Holzhaus ausgebreitet, das nach Angaben einer Sprecherin ausbrannte. Eine 61 Jahre alte Bewohnerin konnte das Haus nicht mehr über die Tür verlassen und kletterte auf das Dach. Nachbarn retteten sie mit einer Leiter. Die Frau blieb unverletzt. Feuerwehrleute löschten die Flammen und evakuierten angrenzende Wohnhäuser. Eine Kreisstraße wurde für anderthalb Stunden gesperrt. Die Ursache des Brandes war noch unklar.

Kommentare