1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Drei Männer wegen Totschlagsverdacht in U-Haft – Polizei nennt Details

Erstellt:

Kommentare

Ein Häftling schaut aus einem vergitterten Zellenfenster.
Wegen Totschlagsverdacht sitzen drei Männer in Mannheim in U-Haft (Symbolbild). © Christian Charisius/dpa

Seit Mittwoch sitzen drei Männer wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Totschlags in U-Haft. Das Opfer soll Spuren stumpfer Gewalt aufweisen.

Mannheim (dpa/lsw) – Drei Männer sitzen wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Totschlags seit Mittwoch (27. Juli 2022) in Untersuchungshaft. Die Männer im Alter von 20, 23 und 49 Jahren sollen nach Auskunft der Ermittler einen 42 Jahre alten Mann getötet haben. Seine Leiche wurde am Montagabend in einer Wohnung in Mannheim gefunden. Das Opfer wies Spuren stumpfer Gewalt auf.

Entdeckt hatte den Toten ein Mitarbeiter einer Personalservicefirma, bei welcher der Getötete beschäftigt war. Die Tatverdächtigen, alle drei sind polnische Staatsangehörige, wurden am Dienstag durch Spezialkräfte im Bereich Stuttgart und Herford (Nordrhein-Westfalen) festgenommen. Die Hintergründe der Tat waren noch unbekannt.

Auch interessant

Kommentare