Schwere Verletzungen

Mannheim: Dachdecker fallen acht Meter tief - Lebensgefahr

Dachdeckerarbeiten an einem Reihenhaus in Bremen.
+
Zwei Dachdecker stürzten bei Handwerkerarbeiten in die Tiefe.

Als sie am Mannheimer Rheinauhafen ein Eternitdach inspizierten, brachen zwei Handwerker durch die Decke und stürzten in die Tiefe. Sie wurden lebensgefährlich verletzt.

Mannheim (dpa/lsw) - Bei der Inspektion eines Eternitdachs sind zwei Handwerker im Mannheimer Rheinauhafen durch das Dach gebrochen und acht Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei wurden die Dachdecker im Alter von 31 und 43 Jahren lebensgefährlich verletzt worden, wie die Polizei am Montag weiter mitteilte. Einer der beiden wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der andere Mann kam nach seiner Reanimation mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Das Gewerbeaufsichtsamt Mannheim ist eingeschaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare