Hintergründe unklar

Mannheim: 41-Jährige tot aufgefunden - Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

Blaulicht
+
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

In Mannheim wurde eine Frau Opfer eines Verbrechens. Die Polizei ermittelt mit einer Sonderkommission.

Mannheim (dpa/lsw) - Eine in Mannheim tot aufgefundene Frau ist einer Gewalttat zum Opfer gefallen. Das ergab eine rechtsmedizinische Untersuchung, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mitteilten. Beamte hatten die 41 Jahre alte Frau zwei Tage zuvor tot in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gefunden. Kurz zuvor habe eine Bekannte des Opfers die Beamten benachrichtigt.

«Bereits nach dem Auffinden der Person ergaben sich Hinweise, dass diese möglicherweise Opfer eines Gewaltverbrechens wurde», hieß es von der Polizei. Die Ermittler gehen den Angaben zufolge davon aus, dass die Frau ihren Verletzungen erlag, kurz bevor sie von Beamten im Stadtteil Schwetzingerstadt entdeckt wurde.

Die berufstätige Frau hatte nach Angaben einer Polizeisprecherin gemeinsam mit ihrem Ehemann in der Wohnung gelebt. Weitere Angaben wollte sie zunächst aber nicht machen.

Eine aus 50 Frauen und Männern bestehende Sonderkommission ermittelt in dem Fall. Die Beamten setzen auf Hinweise von Zeugen, wie es hieß.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare