Auf Feldweg angehalten

Mann hat seit 2014 keinen Führerschein und wird von Polizei im Auto erwischt - versteckt sich hinter Holzstapel

Die Polizei untersucht ein zuvor gestohlenes Fahrzeug.
+
Die Polizei musste nicht lange suchen: Der Mann hatte sich vor den Beamten hinter einem Holzstapel versteckt. (Symbolbild)

Die Polizei hat im Rhein-Neckar-Kreis einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Sinsheim (dpa/lsw) - Die Polizei hat im Rhein-Neckar-Kreis einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der 2014 seine Fahrerlaubnis entzogen bekommen hatte. Der 34-Jährige sei auf einem Feldweg bei Sinsheim unterwegs gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Demnach war der Mann den Beamten am Mittwoch auf einer Streifenfahrt entgegengekommen und daraufhin mit dem Wagen geflüchtet. Später hätten die Polizisten das verschlossene Fahrzeug entdeckt. Es habe mitten auf dem Feldweg gestanden.

Schließlich hätten die Beamten den Mann entdeckt, der sich hinter einem Holzstapel versteckt gehalten hatte. Es werde nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Weil Verdacht bestand, er habe unter Drogeneinfluss gestanden, wurde auf dem Polizeirevier zudem eine Blutprobe entnommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare