Alkoholfahrt

Mann fährt mit 3,5 Promille seelenruhig nach Hause - obwohl ihn die Polizei verfolgt

Die Polizei untersucht ein zuvor gestohlenes Fahrzeug.
+
Da staunte sogar die Polizei nicht schlecht: In Ettlingen stoppte sie einen Mann mit 3,5 Promille.

Ein Zeuge rief in Ettlingen im Kreis Karlsruhe die Polizei, weil ihm ein Mann wegen seiner Fahrweise auffiel. Zurecht: Der Autofahrer hatte fast 3,5 Promille.

Ettlingen (dpa/lsw) - Er war zu betrunken zum Laufen und musste von Polizisten gestützt werden: Mit fast 3,5 Promille Alkohol intus und verfolgt von einer Streife ist ein Autofahrer im Landkreis Karlsruhe noch seelenruhig nach Hause gefahren. Anhaltezeichen der Beamten habe der Mann «beharrlich» ignoriert, hieß es am Montag in einer Mitteilung. «Er hatte erhebliche Schwierigkeiten sich auf den Beinen zu Halten und musste von Polizeibeamten gestützt werden.»

Ein Zeuge hatte die Polizei in der Nacht zum Samstag wegen der «auffälligen Fahrweise» des Mannes in Ettlingen alarmiert. Die Beamten nahmen den Autofahrer schließlich mit auf die Wache, ordneten eine Blutentnahme an und kassierten den Führerschein ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare