Kontaktbeschränkungen und Verbote

Lockdown in Baden-Württemberg: Diese Corona-Regeln gelten an Silvester und Weihnachten

  • Lisa Schönhaar
    vonLisa Schönhaar
    schließen

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg steigt weiter. Auch an Weihnachten gilt deshalb der Lockdown mit verschärften Corona-Regeln - doch es gibt auch Ausnahmen.

Stuttgart - Viele hatten angesichts der zunehmenden Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg bereits im Vorfeld damit gerechnet. Am vergangenen Sonntag dann war es beschlossene Sache: Der harte Lockdown in Baden-Württemberg und bundesweit gilt seit dem 16. Dezember - und er wird auch Auswirkungen auf Weihnachten und Silvester haben.

„Wir haben einen Höchststand von Neuinfektionen und einen Höchststand an Verstorbenen. Das exponentielle Wachstum ist leider zurück und das Virus ist stärker denn je“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Sonntagabend in einer Ansprache an die Bürger. Das Coronavirus in Baden-Württemberg war mit dem Anfang November in Kraft getretenen Teil-Lockdown nicht aufzuhalten.

Corona-Regeln an Weihnachten und Silvester in Baden-Württemberg - einige Lockerungen der Maßnahmen

Die Politik appelliert an die Bürger - und verordnete einen harten Lockdown in Baden-Württemberg, der auch Weihnachten und Silvester stark einschränkt. Zum Schutz des Gesundheitssystems sollen Masken getragen und Abstand gehalten werden. Kontakte müssten angesichts des Coronavirus auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Bürger sollen möglichst von zu Hause arbeiten und keine unnötigen Bus- und Bahnfahrten machen.

„Verlassen Sie Ihre Wohnung nur, wenn es wirklich sein muss. Das Virus ist stark und wir müssen jetzt zeigen, wir sind stärker“, sagte Winfried Kretschmann am Sonntagabend. Damit das auch passiert, ist ganz Baden-Württemberg seit dem 16. Dezember in einem harten Lockdown, der auch über Weihnachten und Silvester kaum gelockert wird - im November waren zumindest für die Feiertage noch Lockerungen der Kontaktbeschränkungen vorgesehen.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg in unserem Ticker.

Corona-Regeln an Weihnachten im Lockdown: Familien in Baden-Württemberg müssen häufig getrennt feiern, Freunde können sich nur eingeschränkt treffen. Doch für die Feiertage gelten auch einige Lockerungen und Ausnahmen. Um nach geltenden Corona-Regeln Weihnachten und Silvester feiern zu können, sind hier die Antworten auf die folgenden Fragen zusammengefasst.

Lockdown: Welche Corona-Regeln gelten an Weihnachten und Silvester in Baden-Württemberg?

  • Wie viele Leute dürfen sich an Weihnachten und Silvester treffen?
  • Darf man an Weihnachten seine Familie besuchen?
  • Darf man Weihnachten mit Freunden feiern?
  • Wann muss man an Weihnachten zu Hause sein wegen der Ausgangssperre?
  • Darf man an Weihnachten nach 20 Uhr nach Hause fahren?
  • Kann man an Weihnachten essen gehen?
  • Darf man an Weihnachten im Hotel übernachten?
  • Darf man an Weihnachten in ein anderes Bundesland fahren?
  • Kann man an Weihnachten in die Kirche gehen?
  • Kann man noch einen Weihnachtsbaum kaufen?
  • Welche Corona-Regeln gelten an Silvester in Baden-Württemberg?
  • Gibt es Ausgangssperren an Silvester?

Corona-Regeln an Weihnachten und Silvester: Das ist in Baden-Württemberg erlaubt

Wie viele Leute dürfen sich an Weihnachten und Silvester treffen? In Baden-Württemberg gelten trotz Coronavirus über die Weihnachtsfeiertage vom 24. bis 26. Dezember Lockerungen der Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen. Diese Ausnahmeregelung gilt, damit an Weihnachten niemand alleine sein muss. Zum engsten Familienkreis gehören Angehörige desselben Haushalts, Ehepartner, unverheiratete Lebenspartner, Verwandte in gerader Linie sowie Geschwister und deren Haushaltsangehörige.

An Weihnachten dürfen sich mehr als zwei Haushalte treffen - auch dies ist eine Ausnahmeregelung in Baden-Württemberg. Es dürfen zudem vier Personen eingeladen werden, die nicht im eigenen Haushalt leben - auch dann, wenn im eigenen Haushalt fünf oder mehr Personen leben. In Ausnahmefällen darf eine der vier Personen eine Person sein, die nicht aus dem engsten Familienkreis stammt - aber nur, wenn diese Person die Weihnachtsfeiertage sonst alleine verbringen müsste. Kinder bis 14 Jahre zählen nicht zur Gesamtpersonenzahl hinzu.

Darf man an Weihnachten seine Familie besuchen? Ja, trotz Coronavirus darf man in Baden-Württemberg an Weihnachten unter den oben genannten Rahmenbedingungen seine Familie besuchen.

Darf man Weihnachten mit Freunden feiern? Ja, doch dann gelten andere Corona-Regeln. Für Weihnachtsfeiern mit Freunden dürfen sich höchstens fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Kinder bis 14 Jahre sind auch hier von der Zählung ausgenommen.

Wann muss man an Weihnachten zu Hause sein wegen der Ausgangssperre und darf man an Weihnachten nach 20 Uhr nach Hause fahren? An Weihnachten darf man in Baden-Württemberg auch zwischen 20 Uhr und 5 Uhr unterwegs sein. Die An- und Abreise zu Verwandten ist demnach nicht an die Ausgangsbeschränkungen gebunden.

Corona-Regeln an Weihnachten und Silvester in Baden-Württemberg - was ist an den Feiertagen erlaubt?

Kann man an Weihnachten essen gehen? Nein, Restaurants sind auch an Weihnachten geschlossen. Weiterhin erlaubt ist die Lieferung von Essen. Nach 20 Uhr darf Essen allerdings nicht mehr abgeholt werden - das fällt unter die Ausgangssperre. Die Ausnahme an Weihnachten gilt nur für die An- und Abreise zu Verwandten.

Darf man an Weihnachten im Hotel übernachten? Ja, wenn die Übernachtung für den Besuch bei Verwandten erforderlich ist - dann zählt sie als „persönlicher Härtefall“.

Darf man an Weihnachten in ein anderes Bundesland fahren? Ja, Reisen an Weihnachten, um die Familie über die Feiertage zu besuchen, sind erlaubt. Allerdings appelliert die Regierung an die Bürger, auf nicht notwendige Reisen und Besuche auch an Weihnachten zu verzichten.

Kann man an Weihnachten in die Kirche gehen? Ja. Der Besuch von Veranstaltungen zu Religionsausübungen ist in Baden-Württemberg trotz Coronavirus ein triftiger Grund, die Wohnung zu verlassen. Es gilt jedoch die Maskenpflicht und der Mindestabstand. Die Teilnahme ist außerdem nur nach vorheriger Anmeldung erlaubt, um die Besucherzahl an die räumlichen Kapazitäten anzupassen. Das Singen ist verboten. Es sollte zudem abgeklärt werden, ob der Gottesdienst überhaupt stattfindet: In Heilbronn beispielsweise wird es in diesem Jahr voraussichtlich keine Weihnachtsgottesdienste geben. Nach der evangelischen Landeskirche Württemberg hat nun auch die Diözese Rottenburg-Stuttgart Präsenzgottesdienste bei 7-Tage-Inzidenzwerten von mehr als 300 verboten.

Kann man noch einen Weihnachtsbaum kaufen? Ja, der Verkauf von Weihnachtsbäumen im Freien ist in Baden-Württemberg weiterhin erlaubt.

Corona-Regeln an Weihnachten und Silvester in Baden-Württemberg: Gibt es Ausgangssperren?

Welche Corona-Regeln gelten an Silvester in Baden-Württemberg und gibt es Ausgangssperren? An Silvester gelten nicht dieselben Ausnahmen, die an Weihnachten gültig sind. Stattdessen sind die allgemeinen Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren in Kraft. Der Verkauf von Feuerwerk wurde zudem bereits verboten und wegen des Coronavirus gilt ein Böllerverbot an öffentlichen Orten in Baden-Württemberg.

Diese Corona-Regeln gelten allgemein im Lockdown in Baden-Württemberg - und auch an Silvester

BereichBeschränkung
Ausgangssperren tagsüberAufhalten draußen nur für Einkaufen, Arbeitsweg und Sport erlaubt
Kontaktbeschränkungen tagsüberZwischen 5 Uhr und 20 Uhr dürfen sich maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen
Ausgangssperren nachtsAufhalten draußen nur für dringende Arztbesuche, Arbeitsweg und Pflege kranker Personen
Kontaktbeschränkungen nachtsZwischen 20 Uhr und 5 Uhr sind Treffen mit weiteren Haushalten untersagt
EinzelhandelGeschlossen mit Ausnahme von Geschäften für den täglichen Bedarf
GastronomieGeschlossen, Abholung und Lieferung weiterhin erlaubt
AlkoholKonsum alkoholischer Getränke in der Öffentlichkeit verboten
FeuerwerkVerkauf von Feuerwerk für Silvester ist verboten
Schulen und KitasGeschlossen, Fernunterricht nur für Abschlussklassen
GottesdiensteErlaubt, wenn Mindestabstand und Maskenpflicht eingehalten werden - Singen verboten

Die Ausgangssperren in ganz Baden-Württemberg gelten wegen des Coronavirus demnach auch an Silvester. Während des Lockdowns dürfen sich generell tagsüber zwischen 5 Uhr und 20 Uhr lediglich bis zu fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten treffen. Nachts ist auch das untersagt. Nur aus „triftigen Gründen“ dürfen Bürger die Wohnung verlassen - auch an Silvester.

Tagsüber ist das Aufhalten draußen erlaubt, um einzukaufen, zur Arbeit zu gehen oder um Sport zu treiben. Nachts, in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens, darf dagegen nur nach draußen, wer einen Arzt aufsuchen, zur Arbeit oder sich um ein Tier kümmern muss. Auch die Pflege besonders kranker oder sterbender Menschen ist trotz Coronavirus in Baden-Württemberg erlaubt, was auch für Silvester gilt.

Rubriklistenbild: © Jean-Christophe Bott

Kommentare