1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Kommt der Lockdown in Baden-Württemberg? Das plant die Regierung

Erstellt:

Kommentare

Eine Frau läuft an einem Gasthaus vorbei, dessen Außenbereich geschlossen ist.
Auch in Baden-Württemberg wird es erneut Schließungen geben. © Felix Kästle/dpa

Das Coronavirus greift in Baden-Württemberg weiter um sich. Auch deutschlandweit ist die Lage ernst. An diesem Dienstag beraten Bund und Länder. Kommt ein Lockdown?

Berlin/Stuttgart - Vielen kommt es derzeit wohl vor, als habe sich seit dem Winter 2020 nichts getan. Ein Jahr später steht Deutschland nicht besser da als im vergangenen Winter - zumindest wenn man einen Blick auf die Infektionszahlen wirft. Und auch in Baden-Württemberg ist das Coronavirus so präsent wie selten zuvor. Das Gesundheitsamt des Bundeslandes meldete am Montag, 20. Dezember, 2052 Neuinfektionen.

Obwohl sich die Lage aufgrund der bereits verschärften Coronamaßnahmen zwischenzeitlich etwas entspannte, fürchten Experten und Politiker nun, dass Omikron die vierte Welle mit neuer Wucht nach oben treiben könnte. Schon an Weihnachten könnte die neue Virusvariante in Deutschland einen großen Teil der Infektionen ausmachen, warnen Virologen.

Lockdown in Baden-Württemberg? Das könnte jetzt auf Geimpfte und Ungeimpfte zukommen

Aufgrund dieser Aussichten treffen sich die Chefs von Bund und Ländern an diesem Dienstag, 21. Dezember, um über neue Maßnahmen für die kommenden Tage und Wochen zu beraten. Klar ist bereits: Deutliche Einschränkungen wird es diesmal auch für Geimpfte gegeben.

Im Raum steht vor allem die Frage: Wird es in diesem Jahr erneut einen Lockdown geben? Sicher ist das bisher bei weitem nicht, andere Pläne sind jedoch bereits durchgesickert, wie die Deutsche Presseagentur berichtet. Sie betreffen diverse Bereiche des alltäglichen Lebens.

Coronamaßnahmen in Deutschland und Baden-Württemberg: Verschärfungen kommen

So werden unter anderem für Weihnachten härtere Corona-Regeln aufgestellt. Ungeimpfte dürfen sich nur noch mit dem eigenen Haushalt und maximal zwei Personen eines anderen Haushaltes treffen. Sind bei einer Zusammenkunft nur Geimpfte oder Genesene dabei, gibt es keine Beschränkungen.

Strenger will die Regierung allerdings an Silvester eingreifen, was die Kontaktbeschränkungen angeht. Hier soll die Obergrenze bei Feiern bei zehn Personen liegen, wenn nur Geimpfte und Genesene dabei sind. Sobald auch Ungeimpfte beteiligt sind, gilt die gleiche Regel wie an Weihnachten: Sie dürfen nur zusammen mit dem eigenen Haushalt und maximal zwei weiteren Personen feiern. „Silvesterfeiern mit einer großen Anzahl von Personen sind in der gegenwärtigen Lage nicht zu verantworten“, heißt es laut dpa in dem Papier der Regierung.

Lockdown für Clubs und Diskotheken: Sie sollen schließen

Für Clubs und Diskotheken werden die Maßnahmen allerdings durchaus einen Lockdown bedeuten. Sie sollen bundesweit und damit auch in Baden-Württemberg geschlossen werden. Für Fußballspiele, Konzerte oder andere Veranstaltungen könnte es neue Zuschauerobergrenzen geben oder vielleicht sogar Zuschauerverbote. Dagegen sollen Schulen, Restaurants und Handel vorerst nicht geschlossen werden.

Auch interessant

Kommentare