Signal gegen die Klimaerwärmung

Kunst für die Umwelt: Tausende Häkel-Korallen in Baden-Baden

Häkeln
+
Für ein Kunstprojekt schickten Häkel-Fans über 40.000 gehäkelte Korallen (Symbolbild).

Tausende arbeiten an einem Häkel-Korallenriff in Baden-Baden mit. Das sieht nicht nur schön aus. Es ist ein kunstvolles Signal gegen die Klimaerwärmung.

Baden-Baden (dpa) - Auf den «Wert und Wandel der Korallen» wollen zwei Künstlerinnen in einer gleichnamigen Schau in Baden-Baden aufmerksam machen. Bei einer Pressekonferenz im Museum Frieder Burda wollen sie an diesem Freitag (11.00 Uhr) ein Kunstprojekt vorstellen, das sie eigens für das Museum gestaltet haben - mit Hilfe vieler Häkelfans. Für die Ausstellung wurden über 40 000 gehäkelte Korallen eingesandt. Mit der Schau wollen die Künstlerschwestern Margaret und Christine Wertheim auf die Zerstörung der Korallenriffe auf der ganzen Welt durch die globale Erwärmung hinweisen. Zu sehen sind die vielen kleinen und großen Kunstwerke von diesem Samstag an bis zum 26. Juni.

Kommentare