Vorfall in Reutlingen

Mann hält 11-jähriges Mädchen fest - Mitschüler greifen ein: „Kinder haben toll reagiert“

Zwei Schülerinnen gehen am ersten Schultag nach den Sommerferien zur Schule.
+
Schülerinnen auf dem Weg in die Schule (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Im Kreis Reutlingen erlebte eine 11-jährige Schülerin am Dienstagmorgen einen Schreckensmoment. Ein Mann packte das Mädchen und zog es zu sich - Mitschüler griffen ein.

St. Johann - Am Dienstagmorgen erlebte eine 11-jährige Schülerin auf ihrem Weg zur Schule in St. Johann (Kreis Reutlingen) einen Schreckensmoment. Ein Mann packte das junge Mädchen unvermittelt und zog es zu sich. Freundinnen des Mädchens und weitere Schüler kamen zu Hilfe.

Nach Angaben der Polizei Reutlingen war die 11-jährige Schülerin am Dienstagmorgen gegen 6:40 Uhr auf dem Weg zu ihrer Schule im Kreis Reutlingen. Dabei wurde sie von zwei Freundinnen begleitet. Auf dem Weg zwischen der Kirche und dem Friedhof in Würtingen kam den Mädchen ein Mann entgegen. Laut Polizeiangaben packte er die 11-Jährige unvermittelt mit beiden Händen an den Oberarmen, hielt sie fest und zog sie zu sich heran. Das Mädchen rief daraufhin lautstark um Hilfe.

Kreis Reutlingen: Mann hält 11-Jährige fest - Mitschüler schreiten ein

Der Vorfall steht im krassen Kontrast zu einer traurigen Geschichte aus Heidelberg, die sich auch diese Woche zutrug: Ein ebenfalls elfjähriges Mädchen wurde am Hauptbahnhof von zwei Männern krankenhausreif geschlagen. Obwohl an diesem Morgen reger Betrieb an dem Bahnhof herrschte, griff niemand ein, um dem Mädchen zu helfen.

Die 11-Jährige aus dem Kreis Reutlingen dagegen bekam starke Unterstützung: Die couragierten Mitschüler eilten dem Mädchen zur Hilfe. Laut Angaben der Polizei rief ein 15-jähriger Jugendlicher per Smartphone seinen Vater an. Der Vater des Jungen eilte daraufhin zum Tatort. Als der Erwachsene an der Stelle zwischen der Kirche und dem Friedhof in St. Johann ankam, hatte der fremde Mann das junge Mädchen bereits losgelassen und flüchtete. Dabei kam er noch an dem Vater des 15-Jährigen vorbei, der daraufhin die Polizei verständigte.

Kreis Reutlingen: Nach Übergriff auf junges Mädchen - Polizei schnappt Täter

Nach dem Übergriff auf die 11-Jährige im Kreis Reutlingen und dem mutigen Einschreiten der anderen Schüler fahndete die Polizei nach dem Täter. Durch die gute Personenbeschreibung der Kinder und des Vaters konnte die Polizei Reutlingen den Mann schnell fassen. Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um einen polizeibekannten 39-Jährigen. Er wurde nur wenig später von den Beamten in seiner Wohnung festgenommen. Die Schule des Mädchens wurde über den Vorfall informiert, die Ermittlungen gegen den Mann dauern an.

Auch die Facebook-Seite Blaulichtnews Reutlingen teilte den Vorfall. Unter dem Post fanden die Nutzer lobende Worte für den Mut der Kinder, aber auch für die Reaktion des Vaters des 15-Jährigen. „Respekt, wie toll die Kinder reagiert haben“, schreibt eine Nutzerin. „Toll wie der Papa gleich zur Hilfe geeilt kam“, lobt eine weitere. Eine Nutzerin sieht das Ganze jedoch mit Sorge. „Du sollst die Kinder alleine zur Schule schicken. Gott sei Dank hat der Junge eingegriffen. Aber oft wird weggesehen, weil die Menschen selber Angst haben“, schrieb sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare