1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Kein Sieger bei OB-Wahl in Heidelberg – Neuwahl am 27. November

Erstellt:

Kommentare

Heidelberg
In Heidelberg wird der neue Rathauschef gesucht. (Archivfoto) © Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Die Menschen in Heidelberg müssen am 27. November erneut zur Oberbürgermeisterwahl.

Heidelberg (dpa/lsw) – Beim ersten Anlauf am Sonntag hat sich niemand der neun Kandidatinnen und Kandidaten mit absoluter Mehrheit - also mehr als der Hälfte der Stimmen - durchgesetzt. Mit 45,89 Prozent der Stimmen bekam Amtsinhaber Eckart Würzner (parteilos) nach Angaben der Stadt den größten Anteil. Auf dem zweiten Platz landete die ehemalige baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) mit 28,61 Prozent.

Würzner ist seit dem Jahr 2006 Chef im Rathaus und wird unter anderem von CDU und FDP unterstützt. Bauer hatte ihren Posten im Kabinett extra für die Kandidatur aufgegeben. Die anderen sieben Kandidaten und Kandidatinnen landeten am Sonntagabend weit hinter den beiden.

Rund 107.000 Menschen waren zur Oberbürgermeisterwahl aufgerufen gewesen. Die Wahlbeteiligung lag bei 51,33 Prozent.

Auch interessant

Kommentare