Sonderzahlung bei Supermarktkette

Kaufland: So viel Weihnachtsgeld bekommen die Mitarbeiter

Auch in Supermärkten muss der Corona-Schutz für Kunden und Mitarbeiter gegeben sein.
+
Je nach Tarifvertrag fällt das Weihnachtsgeld für Kaufland-Mitarbeiter unterschiedlich hoch aus (Symbolbild).
  • Franziska Vystrcil
    VonFranziska Vystrcil
    schließen

Eine Sonderzahlung zu Weihnachten fällt je nach Betrieb mal höher und mal niedriger aus. Angestellte der Supermarktkette Kaufland dürfen sich über einen Bonus freuen.

Neckarsulm - Nicht jeder Arbeitnehmer kann sich in diesem Jahr auf Weihnachtsgeld freuen. Tarifbeschäftigte jedoch gehören zu den Glücklichen: Sie erhalten in Deutschland häufiger und mehr Weihnachtsgeld, als die übrigen Arbeitnehmer. Dazu zählen auch Mitarbeiter der Supermarktkette Kaufland.

Nachdem die Kette, die wie der Discounter Lidl zur Schwarz-Gruppe gehört, ihren Mitarbeitern bereits Corona-Prämien ausgezahlt hatte, dürfen sich die Angestellten noch über einen Bonus zum Jahresende freuen. Doch wie viel Geld ist für sie drin? Je nach Tarifvertrag fallen die Weihnachtsgelder sehr unterschiedlich aus.

Weihnachtsgeld bei Kaufland tariflich geregelt: So viel bekommen Kassierer, Einkäufer und Co.

Wie das Unternehmen mit Sitz in Neckarsulm auf Anfrage von echo24* mitteilte, sind die Zahlung tariflich festgelegt. Diese sind demnach je nach Vertrag unterschiedlich hoch, berichtet echo24* weiter. „Je nach Tarifgebiet beträgt das Weihnachtsgeld für Tarifmitarbeiter bei Kaufland zwischen 50 und 62,5 Prozent des Tarifgehalts“, erklärt eine Kaufland-Sprecherin auf Nachfrage des Portals. Nicht jeder Arbeitnehmer hat so viel Glück: Andere Unternehmen in Baden-Württemberg zahlen gar kein Weihnachtsgeld.

Einen Hinweis darauf, was Kaufland-Mitarbeiter in den jeweiligen Bereichen verdienen, liefert das Jobportal „kununu.com“. Dort können Angestellte unter anderem Angaben zur Stelle, ihrer Zufriedenheit, den Arbeitsbedingungen und dem Gehalt machen. Der Verdienst bei Kaufland ist laut „kununu.com“ wie folgt:

BerufsbezeichnungDurchschnittliches BruttojahresgehaltWeihnachtsgeld bei 50 % des Bruttogehalts
Kassierer/in 23.500 Euro 979 Euro/Brutto
Einzelhandelskauffrau/Mann30.700 Euro 1.279 Euro/Brutto
Verkaufskraft im Einzelhandel25.400 Euro1.058 Euro/Brutto
Einkäufer/in67.900 Euro 2.830 Euro/Brutto
Abteilungsleiter/in46.000 Euro 1.917 Euro/Brutto

(Quelle: kununu.com)

Firmen in Baden-Württemberg: Das Weihnachtsgeld fällt in den Unternehmen recht unterschiedlich aus

Kaufland ist natürlich nicht das einzige große Unternehmen in Baden-Württemberg, das dieses Jahr einen Bonus zum Jahresende zahlt. Auch die Firmen Kärcher, Trumpf und Stihl zahlen ihren Mitarbeitern ein Weihnachtsgeld. Kärcher und Trumpf vergüten dabei nach Tarif, Stihl zeigt sich etwas großzügiger. Auch Angestellte, die die tariflich vorgeschriebenen Mindestjahre im Betrieb noch nicht erreicht haben, dürfen sich bei Stihl dieses Jahr über eine Zusatzzahlung freuen.

Das Weihnachtsgeld bei Bosch und Daimler fällt deutlich höher aus. Dieses ist zwar tariflich festgelegt, da die Gehälter aber meist höher sind, als etwa in Unternehmen wie Kaufland, Kärcher oder Trumpf, fällt auch das Weihnachtsgeld dementsprechend höher aus. Ein Sachbearbeiter bei der Daimler AG beispielsweise erhält ein Weihnachtsgeld von 3.190 Euro, wenn er die 55 Prozent des monatlichen Bruttogehalts ausgezahlt bekommt.

Die Porsche AG legt noch eine Schippe obendrauf: Porsche verdoppelt 2021 das Weihnachtsgeld für die Mitarbeiter. Der tarifvertraglich geregelte Weihnachtszuschuss liegt beim Stuttgarter Sportwagenbauer bei 55 Prozent des Monatsgehalts. Porsche will den Bonus dieses Jahr auf 100 Prozent aufstocken. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema

Kommentare