19-Jähriger rastet aus

Karlsruhe: Fahrscheinkontrolle eskaliert - drei Kontrolleure im Krankenhaus

Straßenbahnen in der Karlsruher Innenstadt
+
Straßenbahnen fahren durch die Fußgängerzone in der Karlsruher Innenstadt.

Schwarzfahren kann teuer werden. In Karlsruhe wollte ein 19-Jähriger ein Bußgeld umgehen - und ging stattdessen zum Angriff über. Drei Kontrolleure verletzte er dabei.

Karlsruhe (dpa/lsw) - Bei einer Ticketkontrolle in einer Karlsruher Straßenbahn ist ein 19-Jähriger ausgerastet und hat drei Kontrolleure verletzt. Unvermittelt habe er einem Fahrscheinprüfer gegen den Kopf geschlagen, teilte die Polizei am Montag mit. Zwei Kollegen habe der Fahrgast bei dem Versuch verletzt, sich der Kontrolle zu entziehen. Nur zusammen habe das Trio den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten können. Einen gültigen Fahrschein hatte er nicht.

Die drei Kontrolleure begaben sich am Sonntag zur Behandlung ins Krankenhaus. Der 19-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrschein und Körperverletzung rechnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare