Beschluss des Landtags

Junge Ukrainer müssen im Südwesten keine Studiengebühren zahlen

Dem Entwurf von Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP) zufolge soll der Bafög-Satz für Studentinnen und Studenten wegen gestiegener Lebenshaltungskosten steigen.
+
Junge Studierende aus der Ukraine, die nach ihrer Flucht in Baden-Württemberg an die Hochschule wollen, werden von den Studiengebühren befreit.

Nach einem Beschluss des Landtags müssen geflüchtete Studierende aus der Ukraine in Baden-Württemberg keine Studiengebühren zahlen.

Stuttgart (dpa/lsw) - Junge Studierende aus der Ukraine, die nach ihrer Flucht in Baden-Württemberg an die Hochschule wollen, werden von den eigentlich üblichen Studiengebühren befreit. Das beschloss der Landtag am Donnerstag in Stuttgart auf Antrag von Grünen und CDU mit großer Mehrheit. Im Südwesten müssen Studierende aus Nicht-EU-Staaten in der Regel pro Semester eine Studiengebühr von 1500 Euro zahlen. Aus Sicht der oppositionellen FDP ist dieser «Akt der Solidarität» wichtig, er müsse jedoch von zahlreichen Maßnahmen flankiert werden, um Sprachbarrieren abzubauen und entsprechende Kursangebote zu schaffen.

Kommentare