1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Hunde erschweren Hilfe für verletzte Radlerin und töten Tier

Erstellt:

Kommentare

Kampfhund American Staffordshire Terrier
In Freiburg haben zwei Hunde eine gestürzte und verletzte Radfahrerin verteidigt. Einer biss den Hund einer Helferin tot (Symbolbild). © Peter Förster/dpa

Zwei Hunde haben eine gestürzte und verletzte Radfahrerin in Freiburg derart verteidigt, dass Helfer erst nach dem Einsatz der Polizei zu der zeitweise bewusstlosen Frau konnten.

Freiburg (dpa/lsw) - Zwei Hunde haben eine gestürzte und verletzte Radfahrerin in Freiburg derart verteidigt, dass Helfer erst nach dem Einsatz der Polizei zu der zeitweise bewusstlosen Frau konnten. Dabei bissen sie auch den Hund einer Frau zu Tode, die bei der 54-Jährigen Erste Hilfe leisten wollten. Eines der Tiere ist nach Angaben der Polizei vom Montag ein als Kampfhund einzustufender American Staffordshire Terrier. Dieser sei bei dem Vorfall am Samstag in Freiburg zwar angeleint gewesen, habe aber keinen Maulkorb getragen.

Auch Rettungsdienst und Beamte der Verkehrspolizei konnten der Tiere nicht Herr werden. Sie riefen die Polizeihundestaffel, «da sie aufgrund der aggressiven Hunde keinerlei Möglichkeiten hatten, sich der schwer verletzten, dringend Hilfe benötigenden Radfahrerin zu nähern». Die Fachleute fingen die Hunde ein, fixierten sie und brachten sie ins Tierheim. Die verletzte Frau kam in eine Klinik.

Auch interessant

Kommentare