1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Europa-Park: Hotel Krønasår eröffnet Luxus-Suiten für 1.200 Euro pro Nacht - Betten drehen sich

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

 „Premium Penthouse Suite“ im Hotel Krønasår
Hier lässt es sich aushalten: In der neuen „Premium Penthouse Suite“ im Hotel Krønasår haben Besucher ihr privates Dampfbad und drehbare Betten. © Europa-Park

Der Europa-Park möchte offenbar zunehmend Kunden im Luxussegment ansprechen. Im Hotel Krønasår eröffneten vor kurzem einige neue Luxus-Suiten, in denen sogar Fahrsysteme von Mack Rides verbaut sind.

Rust - Im Sommer 2022 hat der Europa-Park das Themenhotel Krønasår um einen 160 Quadratmeter großen Infinity-Pool sowie elf neue Suiten erweitert. Diese sind mitunter nichts für den kleinen Geldbeutel. So kosten etwa die Premium-Penthouse-Suiten mit Privat-Sauna oder -Dampfbad laut parkerlebnis.de 1.209 Euro pro Nacht. Ein besonderes Schmankerl: Die Betten sind mit Fahrsystemen von Mack Rides ausgestattet und können sich um die eigene Achse drehen. Zudem finden Gäste in den Suites einen Kamin, einen Balkon, eine Badewanne sowie insgesamt drei Flachbildschirme und Bluetooth-Lautsprecher vor.

Unter den neuen Luxus-Suiten sind neben sieben Suiten, die die Gäste in den hohen Norden entführen, auch vier Suiten, die sich thematisch am futuristischen Setting des Event-Restaurants „Eatrenalin“ orientieren. Wie auch im Erlebnis-Restaurant sollen in den Suiten alle Kompetenzen der Mack-Unternehmensgruppe vereint werden: Medientechnik, Technologie, Fahrsystem, Kulinarik und Creative Content.

Europa-Park: Fans reagieren auf Luxus-Suiten im Hotel Krønasår: „Mega - aber unbezahlbar“

Auf Facebook sorgte die Ankündigung der neuen Suiten für reges Feedback. Zahlreiche Nutzer finden die Zimmer „mega schön“, „genial“ und „super“. Gleichzeitig bemängeln viele, dass sie sich diese Ausstattung nicht leisten können. „Sieht echt toll aus. Aber wer soll das bezahlen?“, fragt sich etwa ein Nutzer. Auch andere empfinden den Preis als „unbezahlbar“.

Tatsächlich scheint der Europa-Park mit den neuen Suiten ein ganz bestimmtes Kundensegment ansprechen zu wollen. Dass vier der Suiten thematisch an das neue Erlebnis-Restaurant angelehnt sind, dürfte wohl kein Zufall sein. So werden die Hotelgäste, die 1.000 Euro pro Nacht für eine Penthouse-Suite bezahlen, vermutlich auch gerne bis zu 645 Euro für ein Menü im „Eatrenalin“ hinlegen.

Die gute Nachricht für „Normalos“: Wer im Themenhotel Krønasår übernachten möchte, findet dort auch deutlich günstigere Zimmer. Ein Standardzimmer ist dort für zwei Personen etwa bereits ab 259 Euro pro Nacht inklusive Frühstück buchbar.

Auch interessant

Kommentare