Rätsel über Motiv

Horrortat in Hohenfels: Killer tötet Mann (†46) und verletzt zwei Kinder schwer

Ein Rettungshubschrauber in der Luft. (Symbolbildsammlung)
+
Die beiden verletzten Kinder wurden mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht. (Symbolbild)

Baden-Württemberg: Ein 35-jähriger Mann soll einen 46-Jährigen getötet und zwei Kinder schwer verletzt haben. Was bislang über die Horrortat in Hohenfels bekannt ist.

Bluttat im baden-württembergischen Hohenfels! Ein 35-jähriger Mann soll am Samstag (16. Januar) einen 46-Jährigen getötet und zwei Kinder im Alter von neun und zwölf Jahren schwer verletzt haben, wie HEIDELBERG24* berichtet.

Bislang ist noch wenig bekannt über die Bluttat von Hohenfels, die Ermittler rätseln über das Motiv des Täters. Die tödliche Attacke soll auf dem Gelände eines Firmenkomplexes geschehen sein. Ein Zeuge, der kurze Zeit später am Tatort eintraf, hatte umgehend die Polizei informiert, die den Tatverdächtigen direkt festnehmen konnte. Die beiden verletzten Kinder wurden in Krankenhäuser eingeliefert – eines von ihnen mit einem Rettungshubschrauber. Der mutmaßliche Täter selbst hatte ebenfalls schwere Verletzungen. *HEIDELBERG24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare