Keine Zivilcourage

Männer schlagen 11-Jährige am Hauptbahnhof Heidelberg krankenhausreif - niemand greift ein

Kinder gehen am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule Richtung Klassenzimmer.
+
Heidelberg: Angriff auf 11-jähriges Mädchen - niemand schreitet ein (Symbolbild).
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

In Heidelberg kam es am Mittwochmorgen zu einem Angriff auf ein 11-jähriges Mädchen. Das Kind wurde von mehreren Männern geschlagen - niemand zeigte Zivilcourage.

Heidelberg - Am frühen Mittwochmorgen gegen 7:35 Uhr war ein 11-jähriges Mädchen auf dem Weg in die Schule. Zu dieser Zeit ist der Berufsverkehr am Hauptbahnhof Heidelberg in vollem Gange, dementsprechend war auch durch die Pendler viel Betrieb an der Station. Auf dem Schulweg wurde das junge Mädchen von mehreren Männern angegriffen und geschlagen. Das Kind musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden. Trotz des regen Betriebs am Hauptbahnhof der baden-württembergischen Großstadt griff niemand ein, um dem Mädchen zu helfen.

Heidelberg: Junges Mädchen von zwei Männern geschlagen - Täter flüchtig

Nach Angaben der Polizei Mannheim war das Mädchen am Mittwochmorgen an der Straßenbahnhalte Hauptbahnhof in Heidelberg aus dem Bus der Linie 34 ausgestiegen. Die 11-Jährige stand an einer roten Ampel der Fußgängerfurt, um die Straße anschließend in Richtung Kurfürstenpassage zu überqueren. Dabei wurde sie zunächst von zwei Männern angesprochen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Einer der Männer schlug dem jungen Mädchen anschließend unvermittelt ins Gesicht, der zweite Mann trat ihr gegen das Bein.

Nach dem Angriff auf die 11-Jährige in Heidelberg flüchteten die Täter anschließend in eine Bahn. Die Polizei Mannheim geht laut einer Pressemitteilung davon aus, dass es sich aller Wahrscheinlichkeit um die Linie 5 in Richtung der Stadt Mannheim handelte. Das Mädchen musste nach den Schlägen vor Ort medizinisch behandelt werden. Ein alarmierter Rettungswagen brachte sie zur weiteren Untersuchung in die Kinderklinik in Heidelberg.

Heidelberg: Nach brutalem Angriff auf 11-Jährige - Polizei sucht Zeugen

Nach Angaben der Polizei müssten viele Pendler und Passanten die Tat am Mittwochmorgen am Hauptbahnhof Heidelberg beobachtet haben. Insbesondere an der betreffenden Fußgängerfurt seien erfahrungsgemäß viele Menschen unterwegs, nachdem öffentliche Verkehrsmittel, Busse und Bahnen an der Haltestelle in unmittelbarer Nähe angehalten haben, heißt es in der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Mannheim. Dem Mädchen kam an diesem Morgen jedoch niemand zu Hilfe.

Nach dem Angriff zweier noch unbekannter Männer auf das 11-jährige Mädchen in Heidelberg sucht die Polizei Zeugen. Das Kind beschrieb die Angreifer wie folgt. Einer der Täter soll circa 30 Jahre alt und etwa 1.85 Meter groß gewesen sein. Er trug einen schwarzen Pullover mit der Aufschrift „USA“, kurze Hosen der Marke Adidas und weiße Schuhe der Marke Fila. Außerdem habe er einen Bart sowie kurze schwarze Haare gehabt, teilte die Polizei mit. Der zweite Täter sei nach Angaben der 11-Jährigen ebenfalls um die 30 Jahre alt und etwa 1.70 Meter groß gewesen sein. Er trug ein blaues T-Shirt und eine orangefarbene Jogginghose. Er habe blonde, kurze Haare gehabt.

Zeugen des Vorfalls am Mittwochmorgen in Heidelberg werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte unter der Telefonnummer 06221/99-1700 in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare