Bahnstrecke gesperrt

Gegen Zug geflogen? Vogel löst Großeinsatz im Kreis Lörrach aus

Fahrgäste laufen an einem Regionalexpress entlang.
+
Aufgrund eines Vogels war die Hochrheinbahnstrecke mehr als zwei Stunden gesperrt (Symbolbild)

Ein Vogel löste im baden-württembergischen Landkreis Waldshut einen Großeinsatz aus. Das Tier war offenbar gegen einen Zug geflogen.

Schwörstadt (dpa/lsw) - Ein Vogel ist vermutlich gegen einen Zug der Hochrheinbahn bei Schwörstadt geflogen und hat so einen Großeinsatz von Rettungskräften und Polizei ausgelöst. Die Strecke war für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Eine Triebfahrzeugführerin hatte demnach am Mittwochabend einen Schlag an ihrer Lok gehört. Da unklar war, ob es sich um einen Unfall mit einem Menschen handelte, wurde die Strecke zwischen Rheinfelden und Murg im Kreis Lörrach gesperrt. Im Gleisbett fanden die Einsatzkräfte wenig später einen großen toten Vogel. Es waren mehr als 65 Helfer von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare