1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Fußgängerin wird bei Unfall zehn Meter weggeschleudert und stirbt - Polizei rätselt über Unfallursache

Erstellt:

Kommentare

Krankenwagen
Die Fußgängerin wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht, doch für sie kam jede Hilfe zu spät. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein Autofahrer kam mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und krachte in eine Fußgängerin. Die Frau wird durch die Luft geschleudert und erlag ihren schweren Verletzungen.

Nagold (dpa/lsw) - Bei diesem tödlichen Unfall steht die Polizei vor einem Rätsel: Ein 34-Jähriger kommt am Mittwoch in Nagold (Kreis Calw) mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und kracht in eine 51 Jahre alte Fußgängerin auf dem Gehweg. Der Aufprall ist so heftig, dass die Frau über zehn Meter durch die Luft geschleudert wird und hinter einer Hecke auf der Heckscheibe eines geparkten Autos landet, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Frau wird schwer verletzt in eine Klinik gebracht, doch für sie kommt jede Hilfe zu spät.

Aber warum kam es überhaupt zu dem Unfall? Die Polizei sagt, der Mann sei weder zu schnell noch betrunken gewesen. Auch ein gezieltes Verbrechen schließe man aus. Wahrscheinlich sei der 34-Jährige beim Fahren einfach abgelenkt gewesen, vermuten die Ermittler. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen wurde nun ein Sachverständiger hinzugezogen, der den Hergang des Unfalls klären soll.

Auch interessant

Kommentare