Auto außer Kontrolle

Unfall auf der Fahrt ins Krankenhaus: Hochschwangere stirbt - Baby in Lebensgefahr

Rettungswagen im Einsatz: Ein Rettungswagen fährt zum Einsatzort.
+
Ein Krankenwagen fährt zum Einsatzort (Symbolbild).
  • Sabrina Kreuzer
    vonSabrina Kreuzer
    schließen

Eigentlich ist eine Geburt ein schönes Ereignis. In Friedrichshafen starb jedoch am Samstag eine Hochschwangere nach einem Autounfall - ihr Baby wurde gerettet.

Friedrichshafen - Die Geburt eines Kindes ist eine aufregende Sache: Die Familie wächst, das Wunder der Geburt ist immer wieder faszinierend. Eigentlich ist es eines der schönsten Ereignisse im Leben der Eltern. Doch in Friedrichshafen (Bodenseekreis) passierte vergangene Woche ein tragisches Unglück: Am Freitagmittag war ein Mann mit dem Auto zur Notaufnahme des Klinikums Friedrichshafen unterwegs. Auf dem Rücksitz seine 31-jährige, hochschwangere Schwester, auf dem Beifahrersitz eine weitere Frau.

Wie das Polizeipräsidium Ravensburg mitteilte, soll der 39-jährige Fahrer laut Zeugenaussagen dann die Kontrolle über seinen VW Golf verloren haben. Mit hoher Geschwindigkeit raste er frontal gegen eine Betonmauer. Nach dem Unfall waren sowohl der Fahrer als auch die hochschwangere Frau nicht ansprechbar.

Unfall vor Klinikum Friedrichshafen: Das Baby muss mit Notkaiserschnitt gerettet werden

Laut verschiedenen Medienberichten, kam für den Fahrer jede Hilfe zu spät. Er verstarb direkt am Unfallort. Wie der Südwestrundfunk (SWR) berichtet, habe er vor dem Unfall möglicherweise gesundheitliche Probleme gehabt. Genaueres steht jedoch noch nicht fest. Die Polizei ermittelt.

Die schwangere Frau auf dem Rücksitz erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und war nicht ansprechbar. Sie musste reanimiert werden und wurde im Klinikum Friedrichshafen einer Notoperation unterzogen. Bei dieser Operation holten Ärzte ihr Baby per Kaiserschnitt auf die Welt. Wie das Polizeipräsidium Ravensburg am Samstag mitteilte, erlag die Frau am Samstagvormittag ihren Verletzungen. Das Baby schwebt in Lebensgefahr, sei aber stabil. Es wurde in eine Spezialklinik verlegt.

Unfall vor Klinikum Friedrichshafen: Beifahrerin liegt im Krankenhaus - Kann sie bei Aufklärung helfen?

Die 33-jährige Beifahrerin liegt laut dem SWR mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Eventuell kann sie bei der Aufklärung der Unfallursache helfen, sobald sie ansprechbar ist. Erst im Oktober geschah in Friedrichshafen ein schlimmer Unfall: Damals fuhr ein Mann ein siebenjähriges Kind an und flüchtete. Auf der Flucht entschied sich der Mann um und kehrte zur Unfallstelle zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare