Freiburg im Pokal mit Flekken und Schlotterbeck

Bielefelds Janni Serra (l) und Freiburgs Keven Schlotterbeck (r)
+
Bielefelds Janni Serra (l) in Aktion gegen Freiburgs Keven Schlotterbeck (r).

Freiburgs Cheftrainer Christian Streich hat Torhüter Mark Flekken und Innenverteidiger Nico Schlotterbeck nach ihren Corona-Infektionen direkt wieder in die Startelf berufen. Das Duo spielt am Mittwochabend (20.45 Uhr/Sky) im DFB-Pokal-Achtelfinale bei der TSG 1899 Hoffenheim von Beginn an. Dies hatte Streich bereits vorab angekündigt. Flekken und Schlotterbeck hatten den Start der Rückrunde zuletzt nach Positivtests verpasst.

Sinsheim - Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß setzt nach dem 1:2 beim 1. FC Union Berlin auf Rotation in der Offensive. Georginio Rutter und Angelo Stiller rutschen in die erste Elf, dafür sitzen Munas Dabbur und überraschend auch Vize-Weltmeister Andrej Kramaric aus Kroatien zunächst auf der Bank. Beide Clubs spielen in der Bundesliga bisher eine überraschend starke Rolle. dpa

Kommentare