1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Franzose baut seit sieben Jahren den Europa-Park in Minecraft nach

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Der Franzose Jean-David Lidy ist ein großer Fan des Europa-Parks. Vor rund sieben Jahren begann er, den Park im Videospiel Minecraft nachzubauen – inzwischen hilft ihm ein Team von 45 Menschen.

Rust/Colmar - Der Europa-Park in Rust hat Fans auf der ganzen Welt und erfreut sich insbesondere im nahen Frankreich großer Beliebtheit. Auch Jean-David Lidy, ein junger Mann aus dem französischen Colmar, ist ein großer Fan des Parks. Gleichzeitig hat er ein Faible für das Videospiel Minecraft. Nachdem er im Kreativmodus des Spiels zunächst versucht hatte, die Stadt Colmar sowie das Schloss Hogwarts aus der Harry-Potter-Saga nachzubauen, war er 2015 auf der Suche nach einem neuen Projekt. Der 21-Jährige beschloss, einen weiteren ambitionierten Nachbau in Angriff zu nehmen – und rief das „Europa-Park Minecraft Resort“ (EPM Resort) ins Leben. Das Ziel: Den Europa-Park und die angrenzende Wasserwelt Rulantica nachzubauen.

Russischer Themenbereich im Europa-Park in der Minecraft-Version
Der russische Themenbereich des Europa-Parks in der Minecraft-Version. © Jean-David Lidy

„Minecraft und der Europa-Park sind meine zwei großen Leidenschaften“, erklärt Jean-David Lidy gegenüber dem französischen Online-Portal pokaa.fr. Die beiden Passionen habe er nun kombiniert, um „etwas Einzigartiges“ zu schaffen. Wie Lidy weiter berichtet, habe das Projekt mit Unterstützung einiger Freunde begonnen. Nach mehr als sieben Jahren arbeitet inzwischen ein 45-köpfiges Team aus fünf verschiedenen Nationen an der Nachbildung des Europa-Parks in Minecraft. „Eines verbindet uns alle: unsere gemeinsame Leidenschaft für Vergnügungsparks und Achterbahnen“, sagt Lidy.

Europa-Park in der Minecraft-Version: Bereits 70 Prozent der Parkfläche realisiert

Innerhalb von sieben Jahren hat Lidys Team bereits 70 Prozent der Fläche des Europa-Parks realisiert. „Wir hoffen, dass alles bis zum zehnjährigen Bestehen des Projekts im Jahr 2025 fertiggestellt ist“, sagt er. „Aber der Park entwickelt sich ständig weiter, mit neuen Attraktionen und Konzepten, die uns zwingen, unser Angebot zu überarbeiten.“ Allerdings sei das Projekt extrem zeitaufwändig. „Wir sollten den Zeitaufwand eher in Jahren als in Stunden benennen“, lacht er. „Um ganz ehrlich zu sein, ich zähle sie schon gar nicht mehr.“

Beim Aufbau des Minecraft-Europa-Parks sind die Aufgaben klar verteilt. Der Schöpfer selbst ist zuständig für die Bereiche Baumanagement und Social Media. „Ich bin dafür zuständig, die Pläne des Parks aus dem Internet und die Satellitenpläne mithilfe einer Software umzusetzen“, sagt Lidy. „Andere Teams – zunächst Designer und später Techniker – übernehmen dann die Aufgabe, die Attraktionen zum Leben zu erwecken.“

Europa-Park bei Minecraft: Offizielle Homepage wirbt für den virtuellen Parkbesuch

Inzwischen ist der Europa-Park bei Minecraft so populär, dass er auch auf der offiziellen Website des Parks erscheint. „Über 15.000 Spieler aller Nationen kommen jede Saison, um sich von über 30 Attraktionen und Shows begeistern und der detailverliebten Thematisierung verzaubern zu lassen“, heißt es dort. Über einen Link gelangen Interessierte direkt zum Spiel.

Jean-David Lidy und sein Team sind derweil nicht die einzigen, denen der Europa-Park als Vorlage für kreative Nachbauten dient. Auch ein anderer Fan baut seit 2016 den Park als Simulation im Videospiel „Planet Coaster“ nach. Ein weiterer Fan errichtet den Park als Miniatur-Modell. Angesichts der immer wieder neuen Attraktionen im Park wird den Fans die Inspiration jedenfalls nicht so schnell ausgehen.

Auch interessant

Kommentare