Störung bei Netzbetreiber 1&1

Festnetzleitungen der Polizei im Südwesten lahmgelegt

Eine Hand hält ein Smartphone und wählt die 110.
+
Obwohl die Festnetzleitung der Polizei lahmgelegt war, konnte sie durch die Notrufnummer 110 noch erreicht werden (Symbolbild).

Durch eine Störung beim Netzbetreiber 1&1 wurden die Festnetzleitungen der Polizei in Baden-Württemberg lahmgelegt. Vermutlich alle Polizeipräsidien waren betroffen.

Stuttgart (dpa/lsw) - Eine Störung beim Netzbetreiber 1&1 Versatel hat am Montag Festnetzleitungen der Polizei in Baden-Württemberg für mehrere Stunden lahmgelegt.

Wie ein Sprecher des Innenministeriums mitteilte, waren vermutlich alle Polizeipräsidien in Baden-Württemberg davon betroffen. Die Polizei sei weiter über Mobilfunk zu erreichen gewesen. Auch der Notruf 110 habe weiter funktioniert.

Nicht nur Baden-Württemberg von Störung betroffen

Um kurz vor 10 Uhr waren die ersten Meldungen über Störungen des Festnetzes der Polizei eingegangen. Laut Innenministerium sind die Dienststellen seit dem frühen Nachmittag wieder zu erreichen.

Auch andere Bundesländer waren von der Störung betroffen. Im Telefonnetz von 1&1 Versatel sei es am Montag zwischen etwa 9 Uhr und 12:30 Uhr bundesweit zu Ausfällen gekommen, sagte eine Sprecherin des Unternehmens.

Kommentare