FDP-Fraktionsvize: Jamaika-Bündnis „kein Selbstläufer“

Michael Theurer
+
Michael Theurer, Vorsitzender der FDP Baden-Württemberg, winkt.

Die FDP ist aus Sicht von Bundestags-Fraktionsvize Michael Theurer „völlig frei“ bei den Verhandlungen über eine Regierungsbildung. Theurer sagte der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag: „Nachdem die Union in weiten Teilen einen Anti-FDP-Wahlkampf geführt hat, kann sich jeder sicher sein: jede Stimme für die FDP war auch wirklich so gemeint, jede Stimme für die FDP war eine Stimme für die Freiheit.

Berlin - Das bedeutet auch, dass wir in Fragen der Regierungsbildung nun völlig frei sind und unvoreingenommene Gespräche mit allen demokratischen Parteien führen werden; Gespräche mit der SPD schließen wir nicht von vorneherein aus.“

Theurer, Landeschef der FDP in Baden-Württemberg und Mitglied im Präsidium der Bundes-FDP, sagte weiter: „Natürlich haben wir aufgrund der inhaltlichen Nähe in den zentralen finanz- und wirtschaftspolitischen Fragen eine gewisse Präferenz für Jamaika, das ist aber kein Selbstläufer.“ Unter Jamaika versteht man ein Bündnis aus Union, Grünen und FDP. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare