1. bw24
  2. Baden-Württemberg

FCK schlägt KSC im Südwest-Derby

Erstellt:

Kommentare

Terrence Boyd
Kaiserslauterns Torschütze Terrence Boyd jubelt über das Tor zum 1:0. © Uwe Anspach/dpa

Der Karlsruher SC hat auswärts den nächsten Rückschlag in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert.

Kaiserslautern (dpa/lsw) - Das Team von Trainer Christian Eichner verlor am Dienstag das prestigeträchtige Südwest-Duell mit dem 1. FC Kaiserslautern mit 0:2 (0:1). Die FCK-Offensivspieler Terrence Boyd (34. Minute) und Kenny Prince Redondo (86.) besiegelten mit ihren Toren die sechste Pflichtspiel-Niederlage der Nordbadener nacheinander. 

Damit beträgt der Vorsprung des KSC auf den Abstiegsrelegationsplatz nur zwei Zähler. Einige Konkurrenten könnten am Mittwochabend aber noch an Karlsruhe vorbeiziehen. Kaiserslautern bleibt mit jetzt 26 Zählern oben dran.

Vor 43.852 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion bestimmten die Karlsruher im ersten Spielabschnitt die Partie, doch Kaiserslautern erzielte den Führungstreffer. Eine schöne Kombination über Jean Zimmer, Philipp Hercher und Marlon Ritter vollendete Boyd zum 1:0. Auch nach der Pause ging das Spiel ähnlich weiter. Der KSC spielte praktisch auf ein Tor, hatte mehr Ballbesitz, fand gegen die kompakt verteidigenden Pfälzer aber keine Lücken und konnte sich keine großen Möglichkeiten erspielen. Auf der Gegenseite entschied Redondo die Partie nach einem Konter zugunsten des Aufsteigers. 

Auch interessant

Kommentare