1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Grundwasserstände in BW auf langjährigem Tief – Hitze und Trockenheit

Erstellt:

Kommentare

Grundwassermessstelle in Baden-Württemberg
Eine Grundwassermessstelle der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW). © Marijan Murat/dpa

In Baden-Württemberg sind die Grundwasserstände wegen der extremen Trockenheit und der hohen Lufttemperaturen so niedrig, wie seit 30 Jahren nicht.

Karlsruhe (dpa/lsw) – Die Grundwasserstände haben nach Auskunft der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) vielerorts für den Juli 2022 die niedrigsten Werte seit 30 Jahren erreicht. Wegen der anhaltenden Trockenheit sowie der hohen Lufttemperaturen habe sich im vergangenen Monat auch kein Grundwasser im nennenswerten Umfang neu gebildet, teilte die LUBW am Dienstag in Karlsruhe mit.

„Großräumige Engpässe in der Wasserversorgung sind aufgrund der momentanen Beobachtungen nicht absehbar“, heißt es im aktuellen Bericht „Grundwasserstände und Quellschüttungen“ der LUBW. Und: „Bei weiterhin niederschlagsarmer Witterung ist Wasserknappheit in Gebieten, die vorwiegend mit Quellwasser versorgt werden, im weiteren Jahresverlauf nicht auszuschließen.“

Anfang August überwiegen in Baden-Württemberg den Angaben zufolge niedrige Grundwasserverhältnisse. „Aufgrund der aktuellen Randbedingungen sollte von weiteren Rückgängen in den kommenden Wochen ausgegangen werden.“ Die Fachleute rechnen damit, dass bis zum Herbst keine nennenswerte Grundwasserneubildung stattfinden wird.

Auch interessant

Kommentare