1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Experten: Arbeitslosigkeit im Südwesten dürfte ansteigen

Erstellt:

Kommentare

Menschen stehen bei der Agentur für Arbeit Schlange
Die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht am Donnerstag in Stuttgart die Zahl der Arbeitslosen im Juni. © dpa

Bisher hatte sich der Krieg in der Ukraine nicht unmittelbar auf den Arbeitsmarkt im Südwesten ausgewirkt. Nun könnte eine Trendwende bevorstehen.

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht am Donnerstag (10.00 Uhr) in Stuttgart die Zahl der Arbeitslosen im Juni. Experten zufolge dürfte die Arbeitslosigkeit im Vormonatsvergleich gestiegen sein.

Stichtag für die Erhebung ist der 13. Juni. Im Mai waren im Südwesten annähernd rund 204 200 Menschen ohne Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote betrug 3,2 Prozent und lag damit etwas niedriger als im Vormonat.

Der Arbeitsmarkt hatte sich bisher trotz Krisen und weit verbreiteten Materialmangels in der Industrie stabil gezeigt. Experten hatten aber bereits gewarnt, dass sich der Ukraine-Krieg auch im Südwesten auf den Arbeitsmarkt auswirken könnte.

Auch interessant

Kommentare