Polizist in Freiburg zieht blank

Exhibitionist in Freiburg von Polizei festgenommen, weil er sich im Baumarkt entblößt hat – Täter ist selbst Polizist

  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

In einem Baumarkt in Freiburg wird gegen einen Mann ermittelt, der unter Verdacht steht, ein Exhibitionist zu sein. Besonders befremdlich: Bei dem Täter soll es sich um einen Beamten von der Polizei handeln.

In Freiburg wurde ein Exhibitionist von der Polizei festgenommen - bei dem Täter soll es sich um einen Polizisten handeln (Symbolbild).
  • In Freiburg wurde ein Exhibitionist von der Polizei festgenommen, weil er sich in einem Baumarkt vor einer Frau entblößt hat.
  • Bei dem Exhibitionisten soll es sich um einen Beamten der Polizei handeln.
  • Die Polizei in Freiburg ermittelt gegen den Mann wegen des Verdachts auf Exhibitionismus.

Freiburg - Immer wieder gibt es Meldungen über Männer, die vor anderen Personen - meist Frauen - blank ziehen. So kam es in Freiburg vergangene Woche etwa zu einem Vorfall, bei dem sich ein Exhibitionist am nördlichen Ufer der Dreisam einer Frau mit dem Fahrrad näherte und sich dann vor ihr entblößte. Nach dem Täter wird gefahndet. Ungewöhnlich wird es jedoch, wenn es sich bei dem Exhibitionisten um einen Beamten der Polizei handelt.

So geschehen, ebenfalls in Freiburg: Mitte vergangener Woche soll ein Exhibitionist in einem Baumarkt eine Frau belästigt haben, indem er vor ihren Augen sein Geschlechtsteil entblößte. Ladendetektive wurden auf den Vorfall aufmerksam und verständigten eine Streife der Polizei, die sich aufgrund eines Ladendiebstahls zufällig in dem Baumarkt befand. Nach Informationen des Schwarzwälder Boten soll es sich bei dem Täter um einen 51 Jahre alten Mann handeln. Noch vor Ort soll er sich den Beamten der Polizei gegenüber als Kollege offenbart haben. Angeblich bekleidet er eine hohe Position, die auch mit der Ausbildung junger Polizisten zu tun hat. Zudem soll er in der Vergangenheit eine Sonderkommission bei der Polizei geleitet haben.

Beamter von der Polizei entblößt sich vor Frau in einem Baumarkt in Freiburg

Die Sprecherin der Polizei Freiburg bestätigte, dass es einen entsprechenden Anfangsverdacht gebe. Das heißt, die Polizei ermittelt nun gegen ihren eigenen Kollegen. Laut Strafgesetzbuch wird zwischen Exhibitionismus und sexueller Belästigung unterschieden. Eine große Besonderheit ist, dass nur ein Mann ein Exhibitionist sein kann. Verstanden wird darunter die sexuelle Vorliebe beziehungsweise Neigung, sich vor anderen Personen zu entblößen oder gar sexuelle Aktivitäten auszuführen.

Bei einer sexuellen Belästigung handelt es sich im Gegensatz zum Exhibitionismus um belästigendes beziehungsweise übergriffiges Verhalten, das strafrechtlich verfolgt wird. In den meisten erfassten Fällen geht es von Männern aus. Erst kürzlich wurde für eine 16-Jährige der Besuch eines Baggersees nahe Bruchsal zum Albtraum. Die Jugendliche wurde von einem fremden Mann bedrängt und begrapscht und flüchtete anschließend. Die Polizei ermittelt nun gegen den Täter.

Exhibitionist in Freiburg wird von der Polizei gestellt, nachdem Ladendetektive sie darauf aufmerksam gemacht haben

Das Gegenteil vom Exhibitionisten ist der sogenannte Voyeurist. Bei dieser Neigung empfinden es die Täter als lustvoll, andere Personen zu beobachten, die nur leicht oder gar nicht bekleidet sind oder sexuelle Handlungen ausüben. Oft kommt es an Badeseen, Schwimmbädern oder Freibädern zu solchen Vorfällen. Strafbar ist Voyeurismus jedoch erst, sobald der Täter auch Fotos oder Videos von seinem Opfer macht. Im Kampf gegen Gaffer und Spanner beschloss der Bundestag erst kürzlich neue Gesetze.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare