1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Europapark kündigt neuen Themenbereich „Kroatien“ an - Fans voller Vorfreude

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Schon seit einiger Zeit brodelt die Gerüchteküche. Jetzt ist es amtlich: Der Europapark Rust erhält einen 19. Themenbereich Kroatien mit spektakulärer neuer Achterbahn.

Rust - Fans haben lange darauf spekuliert - nun ist es offiziell: Der Europapark Rust erhält im kommenden Jahr einen völlig neuen Themenbereich. Wie die Betreiber bestätigten, entsteht bis 2023 auf einer freigelegten Fläche im Park die erste Attraktion in kroatischer Umgebung. Bereits Mitte 2021 war auf der Website der Stadt Rust ein Bauplan aufgetaucht, der auf eine gigantische neue Achterbahn hindeutete.

„Kroatien“ befindet sich künftig in einem bisher noch nicht von Besuchern genutzten Teil am Rande des Parks, direkt neben dem griechischen Bereich. Um zusätzlich Platz zu schaffen, entfernte der Europapark die riesige „Satellitenschüssel“ am Festival-Gelände des Parks, das Heißluftballon-Karussel „Flug des Ikarus“ sowie das 360-Grad-Kino „Traumzeit Dome“.

Neuer Themenbereich „Kroatien“ im Europapark: Achterbahn im Stil des „Big Dippers“ kommt 2023

Neben dem neuen Themenbereich wurden auch nähere Details zu der dort entstehenden Achterbahn bekannt. Laut den Bauplänen, die dem Gemeinderat Rust vorliegen, soll es sich bei der neuen Bahn um eine weiterentwickelte Version des Typs „Big Dipper“ handeln. Ab Mai können Fans den Baufortschritt der Attraktion auf der Streaming-Plattform „VEEJOY“ verfolgen. In einem ersten Trailer führen zwei Projektbeteiligte auf unterhaltsame Weise in das Bauvorhaben ein.

Visualisierung der neuen Achterbahn im  Europapark
Visualisierung der neuen Achterbahn im zukünftigen Themenbereich Kroatien. © Europapark/Facebook

Die Strecke der neuen Achterbahn misst rund 1.600 Meter - damit ist sie nur wenige Meter kürzer als der „Silver Star“. Laut Michael Mack gehe die Anlage aber eher „in die Richtung einer ‚blue fire‘“. Mittels Magnetbeschleunigung sollen die Züge auf rund 80 Kilometer pro Stunde beschleunigt werden. In der Spitze werden Geschwindigkeiten von bis zu 130 Kilometern pro Stunde erwartet.

Europapark-Fans spekulieren: „Kroatien - dann wird sicher das Thema Nikola Tesla aufgegriffen“

Nachdem Park-Insider ohnehin schon länger auf „Kroatien“ als Erweiterung getippt hatten, schienen sie höchst erfreut über die Nachricht. Fast 7.000 Personen vergaben der Verkündung des Europaparks auf Facebook einen Daumen nach oben. „Was eine tolle Neuigkeit“, freut sich eine Followerin. „Der neue Themenbereich wird mit großer Sicherheit wieder ganz klasse werden.“ Völlig aus dem Häuschen reagierten auch andere Fans: „Endlich!“, schreibt jemand. „Nicht nur eine Bahn, sondern gleich ein ganzer Themenbereich!“

Ein weiterer Fan spekulierte bereits auf Details: „Kroatien - dann wird, wie schon vermutet, bestimmt das Thema Nikola Tesla aufgegriffen. Freue mich schon auf die Thematisierung und auf die neue Bahn selbst!“

Auch interessant

Kommentare