Mack gibt Perspektive

Europapark: Auch Rulantica könnte bald wieder öffnen

Die Wasserwelt Rulantica im Europapark.
+
So sieht es in der Wasserwelt Rulantica des Europaparks aus (Archivbild).
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen
  • Julian Baumann
    Julian Baumann
    schließen

Während der Europapark seine Tore für Besucher wieder geöffnet hat, ist die Wasserwelt „Rulantica“ aktuell noch geschlossen. In Kürze sollen dort aber wieder Gäste plantschen dürfen.

Update vom 27. Mai, 17.06 Uhr: Seit der Europapark im Rahmen eines Modellprojekts vor knapp einer Woche wieder aufmachen durfte, ist die Nachfrage nach Tickets groß. Alleine am Eröffnungstag wollten 50.000 Gäste in den Europapark. Noch sind die Besucherzahlen aufgrund des Coronavirus jedoch begrenzt und werden erst nach und nach auf die zulässigen 20.000 Personen im Park aufgestockt.

Während der Freizeitpark wieder geöffnet hat, muss die Wasserwelt Rulantica, die sich wenige Kilometer entfernt vom Europapark befindet und ebenfalls in der Hand der Park-Betreiber liegt, aktuell noch ruhen. Nun stellte Europapark-Chef Roland Mack eine Öffnungsperspektive in Aussicht.

„Bereits in der ersten Juniwoche könnte der Wasserpark wieder öffnen“, deutete Mack gegenüber der Badischen Zeitung an. Zwar sollen die Preise für die Wasserwelt Rulantica bei der anvisierten Wiedereröffnung um fast zehn Prozent teurer werden - dafür wird Gästen jedoch auch eine Neuheit geboten: Bei der Öffnung geht auch „Svalgurok“, Deutschlands größter Freiluft-Wasserspielplatz, in Rulantica an den Start. Ab demselben Tag erwarten die Besucher außerdem gleich neun neue Rutschen im Außenbereich.

Erstmeldung vom 25. März: Rust - Die aktuelle Lage aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg ist schwierig. Die erst vor wenigen Wochen in Kraft getretenen Lockerungen könnten aufgrund der vielen Neuinfektionen schon bald rückgängig gemacht werden. Der Lockdown wurde erst am Montag bis zum 18. April verlängert. Im größten Freizeitpark Deutschlands laufen dennoch bereits die Vorbereitungen auf eine baldige Öffnung - und das schon seit mehreren Monaten. Erst vor wenigen Wochen hieß es, der Europapark solle bald öffnen mit neuen Attraktionen. Die Besucher des Parks müssen sich womöglich jedoch auf Änderungen einstellen. Übernachtungsgäste im Europapark sowie Mitarbeiter könnten bald von einem Corona-Schnelltest-Konzept profitieren, das die Gemeinde Rust mit einem Nachbarort plant.

Doch das ist nicht die einzige Änderung für den großen Freizeitpark in der Nähe von Freiburg. Mehrere Freizeitparks in Baden-Württemberg öffnen bald wieder. Der Europapark verlegte den ursprünglichen Termin jedoch vom 20. März auf den 22. Mai. Ob dann auch die Wasserwelt Rulantica wieder öffnet, steht noch nicht fest. Was jedoch fest steht, ist eine drastische Preiserhöhung, wie das Portal parkerlebnis.de berichtet.

Europapark: Wasserwelt Rulantica - Preise steigen um 10 Prozent

Sobald der größte und beliebteste Freizeitpark Deutschlands wieder die Pforten öffnet, müssen sich die Besucher wohl gleich auf mehrere Änderungen einstellen. Zum einen steht ein mögliches Betretungsverbot ohne negativen Corona-Test, basierend auf den Verordnungen des Landes Baden-Württemberg, zur Debatte. Daneben wurde auch eine Erhöhung der Preise für Tickets für das Erlebnisbad des Europaparks bestätigt, mit konkretem Termin. Die Preise für die Wasserwelt Rulantica sollen im Laufe des Jahres angepasst werden, da es aufgrund der Corona-Lage derzeit nicht absehbar sei, wann der Park öffnet, berichtet parkerlebnis.de. Die sonstigen Eintrittspreise für den Freizeitpark sollen jedoch stabil bleiben.

Die bisherigen Eintrittspreise der Wasserwelt Rulantica des Europaparks sollen noch bis zum 21. Mai beibehalten werden. Pünktlich zur anvisierten Öffnung des Parks sollen sie dann jedoch um fast 10 Prozent teurer werden. Der Eintritt für Kleinkinder bis zu 3 Jahren bleibt weiterhin gratis, Kinder von 4 bis 11 Jahren und Senioren über 60 Jahren sollen zukünftig jedoch 39 Euro pro Tag zahlen, statt wie bislang 35,50 Euro. Erwachsene und Jugendliche müssen dann 42 Euro statt bislang 38,50 Euro Eintritt für die Wasserwelt zahlen. „Eintrittskarten für den Europa-Park berechtigen nicht zum Eintritt in die Wasserwelt“, heißt es auf der Seite des Europapark. Demnach muss für die Wasserwelt und für den Freizeitpark jeweils ein Ticket gekauft werden.

Wasserwelt Rulantica: Preiserhöhung geht mit neuen Attraktionen einher

Die Preiserhöhung für den Eintritt in die Wasserwelt Rulantica des Europaparks wird nicht etwa deshalb vorgenommen, um die massiven Verluste durch die Corona-Pandemie zu kompensieren. Stattdessen erwarten die Besucher für den teureren Preis auch eine ganze Reihe neuer Attraktionen in der Wasserwelt, wie der Europapark ankündigt. So soll beispielsweise am 22. Mai der „Svalgurok“, Deutschlands größter Freiluft-Wasserspielplatz eröffnet werden, wie parkerlebnis.de berichtet. Er wird demnach offizieller Bestandteil der Wasserwelt Rulantica. Ab demselben Tag erwarten die Besucher außerdem gleich neun neue Rutschen im Außenbereich.

Und auch für die kommenden Jahre ist im Europapark und in Rulantica bereits so einiges geplant. Langfristig soll beispielsweise eine Achtspurige Wettkampf-Rutsche inklusive neuem Rutschen-Turm entstehen. Bleibt zu hoffen, dass der Europapark und die Wasserwelt auch wie geplant am 22. Mai öffnen können. In den kommenden Jahren wird die Anreise zu Deutschlands größtem Freizeitpark jedoch deutlich erleichtert. Im Rahmen des Ausbaus der Rheintalstrecke bekommt der Europapark einen eigenen ICE-Halt und ist von Frankfurt in zwei Stunden erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare