Hochsaison in Rust

Europapark erhöht die Preise - so teuer wird es jetzt

Die Achterbahn Bluefire im Europapark
+
Im Europapark gilt über den Sommer hinweg die neue, teurere Preiskategorie.
  • Berkan Cakir
    VonBerkan Cakir
    schließen

Nach der Wiedereröffnung wird der Europapark nun teurer. Besucher müssen tiefer in die Tasche greifen.

Rust - Seit November 2020 war der Europapark aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Für Fans des Vergnügungsparks bedeutete das einen monatelangen Verzicht, bevor der Europapark am 21. Mai wieder öffnete. Noch schwieriger war die Zeit des Lockdowns für die Parkbetreiber und die zahlreichen Angestellten. Aufgrund der wirtschaftlichen Einbußen schickte der Europapark 3.500 Mitarbeiter in Kurzarbeit.

Allerdings bekommen die Besucher im größten Freizeitpark Deutschlands auch in diesem Jahr die Folgen der Corona-Krise zu spüren. Bereits im Mai kündigte der Europapark an, die Ticketpreise für bestimmte Zeiträume zu erhöhen. Fast pünktlich mit dem Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg gelten an der Kasse zur Hochsaison nun seit dem 17. Juli andere Eintrittskategorien. Bis zum 13. September zahlen Erwachsene demnach 60 Euro, Kinder dagegen 52 Euro.

Europapark hat die Preise zuletzt vor zwei Jahren erhöht

Vor zwei Jahren hatte der Freizeitpark die Eintrittspreise zuletzt erhöht. Seither haben Erwachsene 55 Euro und Kinder 47 Euro zahlen müssen. Diese Preise gelten nach wie vor - als sogenannte Kategorie 2 besaßen sie Gültigkeit vom 21. Mai bis zum 16. Juli, und treten vom 14. September bis zum 8. Oktober 2021 wieder in Kraft. Jenseits dieser Zeiträume gilt die Kategorie 1, in der sich die Preise um jeweils fünf Euro erhöhen.

Die Preiskategorien gelten jedoch ausschließlich für Tageskarten, wie das Online-Portal parkerlebnis.de berichtet. Beim Zwei-Tagesticket beispielsweise ändert sich preislich nichts. Erwachsene zahlen wie sonst auch 104 Euro und Kinder 86 Euro. Auch für Hotelgäste ändert sich nichts am Einlass. Für sie gilt unabhängig vom Buchungszeitraum die herkömmliche Preiskategorie 2.

Europapark hat auch für die Wasserwelt Rulantica die Preise erhöht

Preiserhöhungen gibt es auch für Rulantica, die Wasserwelt des Europaparks. Besucher müssen seit der Öffnung am 21. Mai zehn Prozent mehr als zuvor zahlen. Kinder von vier bis elf Jahren und Senioren über 60 Jahren zahlen 39 Euro pro Tag statt wie bislang 35,50 Euro. Erwachsene und Jugendliche zahlen 42 Euro statt 38,50 Euro.

Die Preiserhöhung in der Wasserwelt hängt indes weniger mit der Pandemie zusammen. Im Rulantica bietet der Europapark seit diesem Jahr zahlreiche neue Attraktionen an, wie einem Freiluft-Wasserspielplatz und neue Rutschen im Außenbereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare