Weltneuheit im Bau

Europapark verrät Details zu neuer Attraktion - „komplette Innovation“

Europa-Park
+
Eine neue Attraktion im Europapark Rust entführt Besucher in andere Welten (Symbolfoto).
  • Sina Alonso Garcia
    VonSina Alonso Garcia
    schließen

Im Jahr 2022 wird im Europapark das Erlebnis-Restaurant „Eatrenalin“ eröffnen. Nun sprachen die Park-Betreiber erstmals über nähere Details.

Rust - Lecker essen und gleichzeitig durch Traumwelten gleiten - das wird bald im weltweit einzigartigen Erlebnis-Restaurant „Eatrenalin“ im Europapark Rust möglich sein. Bereits Ende 2022 soll das Restaurant auf dem Gelände der Wasserwelt Rulantica eingeweiht werden. Details zum „Eatrenalin“ stellten die Park-Betreiber nun in einer Sitzung des Zweckverbandes Tourismus (ZVT) vor.

Wie Michael Thoma, Justiziar des Europaparks, laut der Lahrer Zeitung erklärte, sei es das Ziel, die Gäste emotional zu berühren. Auf ihrer kulinarischen Reise durch das „Eatrenalin“ würden die Gäste in Gruppen von maximal 16 Leuten auf fahrbaren Stühlen und Tischen durch verschiedene Welten geführt. Dabei passieren sie innerhalb von eineinhalb Stunden sechs verschiedene Räume, in denen jeweils auf die Umgebung angepasste Speisen serviert werden, so Thoma.

„Eatrenalin“ im Europapark: Mischung aus Fahrgeschäft und Virtual Reality

Neben Tansportsystemen von Mack Rides kommen in der Gastronomie-Attraktion auch Medientechnik von Mack Animation und Mack Next zum Einsatz, wie Thoma bekanntgab. Das Essen werde von dem Zwei-Sterne-Koch Peter Hagen vom Parkrestaurant Ammolite kredenzt. Entwickelt haben das Konzept Thomas Mack und Gastronomie-Experte Oliver Altherr.

Auf die Vorstellung des futuristischen Konzepts reagierten die Bürgermeister von Rust und Ringsheim, Kai-Achim Klare und Pascal Weber, begeistert: „Es ist Teil einer kompletten Innovation und unterscheidet sich im Gebäudetypus ganz von der Architektur von Krønasår“, sagte Klare laut der Lahrer Zeitung. Über die neue Attraktion im Europapark berichtet auch Heidelberg24.de*.

„Eatrenalin“ bereits patentiert - Expansion des Konzepts weltweit?

Bislang sprachen die Park-Betreiber noch nicht über die Preise, die zukünftige Besucher des „Eatrenalin“ bezahlen müssen. Auch über die Gelder, die in das Projekt fließen, ist noch nichts bekannt. In Schweigen hüllen sich die Verantwortlichen auch, wenn es um die Optik und Gestaltung der zukünftigen Attraktion geht. Wie es innen aussehen soll, wird streng geheim gehalten.

Bekannt ist immerhin, dass das Gebäude von außen recht schlicht, modern und kubisch gehalten sein wird. Ein Beauftragter der Geschäftsleitung verriet außerdem gegenüber der Lahrer Zeitung, dass das Modell des Erlebnis-Restaurants schon patentiert sei und in der Zukunft in großen Städten weltweit zum Einsatz kommen soll.

Europapark ist „bester Freizeitpark der Welt“ - diese Neuheiten sind neben „Eatrenalin“ geplant

Seiner Auszeichnung als bester Freizeitpark der Welt versucht der Europapark mit immer neuen Projekten auch in Zukunft gerecht zu werden. Erst kürzlich öffnete der Park die lang erwartete Attraktion „Yullbe“, ein Erlebnis mit Virtual-Reality-Brillen (VR-Brillen). Zudem plant der Park eine spektakuläre neue Achterbahn. *Heidelberg24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare