1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Europa-Park lässt Herzen von 168 ukrainischen Waisenkindern höher schlagen

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Ukrainische Waisenkinder im Europa-Park
Die 168 ukrainischen Waisenkinder verbrachten einen ereignisreichen Tag im Europa-Park. © Bernhard Rein/dpa

Für einen Tag lang die Sorgen vergessen - so lautete diese Woche das Motto im Europa-Park. 168 ukrainische Waisenkinder verbrachten dort einen unbeschwerten Tag zwischen Achterbahn und Zuckerwatte.

Rust - Der Europa-Park hat im März 70 ukrainische Flüchtlinge im Hotel Colosseo aufgenommen. Nun machen die Park-Betreiber erneut mit einer schönen Aktion von sich reden: In Zusammenarbeit mit den Maltesern wurden 168 ukrainische Waisenkinder nach Rust eingeladen. Das Motto: Einfach mal einen Tag lang die Sorgen vergessen, Kind sein dürfen und den Schmerz kurze Zeit hinter sich lassen.

Europa-Park: Inhaberfamilie Mack zeigt sich solidarisch mit Opfern des Ukraine-Kriegs

„Bis vor wenigen Monaten haben die Kinder in einem Waisenhaus in der Nähe von Kiew gelebt, zu Kriegsbeginn mussten sie nach Deutschland fliehen und sind seither in der Region um Freiburg untergebracht“, erklärt eine Sprecherin des Europa-Parks gegenüber BW24. Die Kinder reisten gemeinsam mit ihren 68 Erziehungsberechtigten an. Die Kosten für den Transfer, den Eintritt in den Park und ein Mittagessen nach Wahl übernahmen die Park-Inhaber.

„Die Inhaberfamilie Mack ist immer noch erschüttert über die menschliche Tragödie in Folge des Ukraine-Krieges und hilft daher mit zahlreichen Aktionen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Europa-Parks. Bereits bei einem „Charity Ballon Event“ Ende März wurde ein Spenden-Beitrag von 3.721 Euro gesammelt, den Geschäftsführer Roland Mack nun als Scheck an die Kinder übergab.

Mack-Familie unterstützt Ukraine-Flüchtlinge mit großzügiger Spende

Mit der Aktion zauberte der Europa-Park den ukrainischen Kindern seit längerem wieder ein Lächeln ins Gesicht. Seit dem Ukraine-Krieg hat sich Familie Mack des Öfteren solidarisch gezeigt. Neben der Aufnahme von 70 Flüchtlingen engagieren sich die Macks auch im Rahmen weiterer Projekte für die Kriegs-Opfer. So hat auch der von Marianne Mack gegründete ehrenamtliche Verein „Santa Isabel - Hilfe für Kinder und Familien“ zuletzt eine große Summe für ukrainische Waisenkinder gespendet, die nach ihrer Flucht in Freiburg angekommen sind. Ebenso setzt sich auch Mauritia Mack mit ihrem gemeinnützigen Verein „Einfach Helfen“ für Menschen ein, die aus der Ukraine in die Region fliehen mussten und unterstützt sie mit einer großzügigen Spende.

Auch Miriam Mack nutzt ihr langjähriges Engagement für das Deutsche Kinderhilfswerk zur Unterstützung geflüchteter Kinder. Die nationale Kinderrechtsorganisation hat hierfür einen Hilfsfonds über 200.000 Euro eingerichtet. Um den Kindern nach der beschwerlichen Flucht aus ihrer Heimat neuen Lebensmut zu schenken, hat Katja Mack bereits angeboten, dass ukrainische Kinder kostenfrei in der Europa-Park Talent Academy trainieren können.

Auch interessant

Kommentare