Corona-Hygienekonzept

Der Europa-Park Rust öffnet wieder - mit einem besonderen Coronavirus-Konzept

Europa-Park-Chef Roland Mack auf dem Blue Fire Megacoaster.
+
Europa-Park-Chef Roland Mack auf dem Blue Fire Megacoaster.
  • Marleen van de Camp
    vonMarleen van de Camp
    schließen

Der Europa-Park öffnet am 29. Mai 2020 wieder seine Tore - wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg mit neuem Hygienekonzept. Fans sollten jedoch keinen spontanen Trip nach Rust machen.

  • Die Corona-Pause im Europa-Park Rust ist zu Ende. Die Eröffnung findet am 29. Mai 2020 um 9 Uhr statt.
  • Um die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter trotz Coronavirus in Baden-Württemberg zu gewährleisten, wurde mit dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept entwickelt.
  • Fans des Freizeitparks sollten jedoch besser keinen spontanen Trip nach Rust machen.

Rust - Mindestabstand auf dem Megacoaster? Der ist für Zeit nach der Eröffnung am 29. Mai 2020 im Europa-Park Rust geplant. Freizeitpark-Fans werden auf Silver Star, Blue Fire, Wodan und Co. wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg mit Mindestabstand und Mundschutz fahren.

Abgesehen davon hat die Familie Mack, Gründer und Inhaber des Europa-Parks Rust, mit dem Gesundheitsamt Ortenaukreis ein besonderes Hygienekonzept entwickelt, um Besucher und Mitarbeiter vor Ansteckung mit Covid-19 zu schützen. 

Coronavirus in Baden-Württemberg: Europa-Park fertigt besonderen Mundschutz

Die Euromaus persönlich könnte Besuchern des Europa-Park Rust Desinfektionsgel reichen. Zumindest heißt es auf der Europa-Park-Website, dass „mobile Desinfekteure“, also Künstler mit Desinfektionsmittelspendern, auf dem gesamten Parkgelände bereitstehen. Zum Hygienekonzept nach der Eröffnung gehört es auch, dass in den Shops Desinfektionsmittel und Mundschutzmasken gekauft werden können.

Denn trotz vieler Lockerungen gilt in Baden-Württemberg weiter die Maskenpflicht für manche Bereiche. Allerdings werden im Europa-Park nicht die langweiligen, weißen Papiermasken verkauft. Die Mitarbeiter haben sich für die Mundschutzmasken besondere Motive überlegt, die zu einem Freizeitpark passen. So wird die Ausbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg immerhin auf weniger deprimierende Weise verhindert. 

Hygienekonzept im Europa-Park Rust: Beschränkte Besucherzahl zum Schutz vor dem Coronavirus

Von einer spontanen Reise nach Rust ist allerdings abzuraten, da am Eingang zum Europa-Park keine Tickets mehr verkauft werden. Denn um die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg einzuhalten, muss auch im Freizeitpark ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

Die Lösung: Ab der Eröffnung am 29. Mai 2020 werden die Besucherzahlen im Europa-Park wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg reduziert. Darum braucht jeder Besucher zukünftig ein tagesdatiertes Ticket. Diese Tickets müssen online gekauft und am Eingang selbst gescannt werden. So kann man direkten Kontakt vermeiden und die Ansteckung mit dem Coronavirus verhindern, selbst wenn jemand mit Covid-19 infiziert sein sollte. Immerhin geht der Gesundheitsminister von einer hohen Coronavirus-Dunkelziffer in Baden-Württemberg aus.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Europa-Park Rust sagt Veranstaltungen ab

Trotz des Coronavirus in Baden-Württemberg hat der Europa-Park Rust bereits am 18. Mai begonnen, die Restaurants im Park schrittweise zu öffnen. Auch Übernachtungen in den sechs Hotels, im Camp Resort und beim Europa-Park Camping sind schon vom 29. Mai an wieder möglich. Dafür sorgt ein Hygienekonzept, das für den Freizeitpark individuell mit dem Gesundheitsamt abgestimmt wurde.

Eine Eröffnung des Wasserparks Rulantica in Rust ist in Planung. Dazu steht aber bisher nichts Konkretes fest. Aufgrund der Corona-Verordnung des Landes müssen die Parade und Shows im Europa-Park leider ausfallen. Auch viele geplante Veranstaltungen wie Konzerte oder das Street Food Festival sind abgesagt. Die Aufzeichnung der TV-Sendung „Immer wieder sonntags“ wird stattfinden – allerdings wegen des Coronavirus ohne Publikum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare