1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Europa-Park: Doku enthüllt alle Details zur neuen Tesla-Achterbahn

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Fans spekulieren darüber schon lange. Nun spricht der Europa-Park erstmals konkret über die neue Tesla-Achterbahn im Park und zeigt erste Konzeptbilder.

Rust - In der Baudokumentation zur neuen Achterbahn im Themenbereich Kroatien auf VEEJOY haben Mitarbeiter des Europa-Parks erstmals öffentlich über die Gestaltung des „Voltron Coasters“ gesprochen. Wie Fans bereits seit geraumer Zeit vermuten, soll die neue Achterbahn ganz unter dem Motto des kroatischen Erfinders Nikola Tesla stehen. In der Baudoku klären Designer darüber auf, wie sich die neue Achterbahn thematisch in den neuen Landesbereich einfügen und welche Geschichte die Attraktion erzählen wird.

„Als klar war, dass es um Kroatien geht, haben wir erstmal ganz breit geschaut: Was gibt es an kroatischen Geschichten, Legenden und Mythen?“ , erklärt ein Story-Entwickler des Europa-Parks. Letztendlich sei man zu dem Schluss gekommen, dass zu der neuen Achterbahn am ehesten ein technisches Thema passe. Der Impuls hierzu sei von Michael Mack, Geschäftsführer des Europa-Parks, gekommen. Nikola Tesla sei eine riesige Inspiration für ihn gewesen.

Tesla-Achterbahn im Europa-Park: Optik des Gebäudes soll „einer sehr technischen Design-Sprache“ unterliegen

Wie setzen die Designer ihre Vorstellungen zum genialen Visionär Tesla um? Ein Designer erklärt: „Wir schauen uns an, was Tesla gemacht hat - und: Wie hätte er das damals umgesetzt, was er machen wollte?“ Bei der Gestaltung des Gebäudes zur neuen Achterbahn stelle man sich vor, dass Tesla dort hineingeht, um seine Experimente zu machen. „Und diese Experimente unterliegen alle einer sehr technischen Design-Sprache.“

Tesla-Achterbahn Konzeptbild
Das Konzeptbild zeigt: Im Mittelpunkt der Tesla-Achterbahn steht eine Nachbildung des „Wardenclyffe Tower“, den Nikola Tesla 1901 auf Long Island (USA) bauen ließ. © Europa-Park

In der Geschichte, die sich die Designer rund um die Tesla-Achterbahn ausgedacht haben, ist das Gebäude ein altes Wasserkraftwerk. „Wir stellen uns vor, dass Tesla angefangen hat, dieses Wasserkraftwerk umzubauen“, so der Designer. „Er hat also seine eigenen Elemente eingebaut - teilweise auch mit großen Veränderungen.“ Sowohl im Außenbereich des Wasserkraftwerks sowie im Inneren sollen Gäste durch zahlreiche Effekte, etwa Wasserfontänen oder bewegliche Figuren, überrascht werden.

Europa-Park: Idee des Coasters ist es, Menschen über kosmische Energie zu transportieren

Im Zentrum des neuen Gebäudes soll ein Nachbau des Wardenclyffe Towers stehen, den Tesla 1901 auf Long Island bauen ließ. „Mit dem Turm wollte Tesla Energie transportieren“, sagt der Designer. „Wir haben das in unsere Geschichte mit aufgenommen und reden davon, dass es über kosmische Energie möglich ist, den Menschen zu transportieren - was auch die Grundidee des Coasters ist.“

Auch interessant

Kommentare