1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Skizze verrät, wie neue Tesla-Achterbahn im Europa-Park aussehen wird

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Im Europa-Park Rust entsteht bis 2023 der neue Themenbereich „Kroatien“. Nun ist erstmals eine Skizze zur neuen Tesla-Achterbahn aufgetaucht, die dort gebaut wird.

Rust - Schon seit einiger Zeit sind Fans sich sicher: Der Europa-Park baut an einer Tesla-Achterbahn. Nachdem der Gemeinderat Rust am vergangenen Montag den entsprechenden Bauantrag bewilligt hat, steht endlich fest: Die neue Achterbahn wird kommen. Eine Skizze des Europa-Parks, die jetzt öffentlich gemacht wurde, zeigt, wie die Attraktion aussehen wird. Wie Park-Insider bereits vermuteten, steht im Mittelpunkt der Achterbahn eine Nachbildung des „Wardenclyffe Tower“, den Nikola Tesla 1901 auf Long Island (USA) bauen ließ.

Nach Informationen der Lahrer Zeitung soll die Tesla-Achterbahn die Höhe von 28 Metern nicht übersteigen. Auch in Sachen Lärmschutz ist der Europa-Park gerüstet - was besonders die Bürger aus der Nachbarschaft freuen dürfte. So betonen die Betreiber, beim Bau wesentlich auf Lärmschutz-Elemente zu setzen. Mit einer Länge von 1.600 Metern wird die neue Bahn annähernd so lang wie die „Silver Star“ sein - mit 80 Stundenkilometern aber nicht so schnell.

Europa-Park: Skizze offenbart Details zu neuer Tesla-Achterbahn

Neue Tesla-Achterbahn im Europa-Park (Skizze)
Die Skizze, die im Gemeinderat Rust gezeigt wurde, liefert bereits eine sehr gute Vorstellung, wie die Tesla-Achterbahn im Europa-Park aussehen wird. © Europa-Park

Auch der Name der Tesla-Achterbahn ist schon länger bekannt. So vermeldete der Europa-Park vor einigen Monaten eine Markenregistrierung für den Namen „Voltron Coaster“, was stark an die Einheit „Volt“ aus der Elektrotechnik erinnert. Auf diesem Gebiet hat der serbische, in Kroatien geborene Erfinder Tesla bedeutende Erkenntnisse erzielt.

Europa-Park: Tesla-Achterbahn wird ihren Platz im neuen Themenbereich „Kroatien“ haben

Ihren Platz wird die Tesla-Achterbahn zukünftig im neuen Themenbereich „Kroatien“ haben, der bis 2023 im Europa-Park entsteht. Der neue Themenbereich befindet sich in einem bisher noch nicht von Besuchern genutzten Teil am Rande des Parks, direkt neben Griechenland. Um zusätzlich Platz zu schaffen, entfernte der Europapark die riesige „Satellitenschüssel“ am Festival-Gelände des Parks, das Heißluftballon-Karussel „Flug des Ikarus“ sowie das 360-Grad-Kino „Traumzeit Dome“.

Laut den Bauplänen, die dem Gemeinderat Rust vorliegen, soll es sich bei der Tesla-Achterbahn um eine weiterentwickelte Version des Typs „Big Dipper“ handeln. Seit Mai 2022 können Fans den Baufortschritt der Attraktion auf der Streaming-Plattform „VEEJOY verfolgen.

Auch interessant

Kommentare