EU-Gelder für Südwest-Unis aus Programm für Green Deal

Universität Freiburg
+
Statuen von Homer und Aristoteles stehen vor einem Gebäude der Universität Freiburg.

Universitäten in Baden-Württemberg bekommen insgesamt 7,5 Millionen Euro an Fördergeldern, die die EU-Kommission im Zuge ihres sogenannten Green Deals vergibt. Knapp ein Drittel aller deutschen Hochschulen, die an einem Green-Deal-Projekt zur Umsetzung der Klimaziele beteiligt sind, seien aus dem Südwesten, teilte das Wissenschaftsministerium am Freitag in Stuttgart mit.

Stuttgart - Neben der Hochschule Karlsruhe und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erhalten die Universität Freiburg und die Universität Heidelberg Gelder.

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) sagte: „Hier zeigt sich, welchen wertvollen Beitrag die Hochschulen in Baden-Württemberg zur Lösung unserer dringendsten gesellschaftlichen Probleme und zur Bekämpfung des Klimawandels leisten.“ Das Programm Green-Deal-Call fördert als größte Ausschreibung des auslaufenden EU-Forschungsrahmenprogramms „Horizont 2020“ Projekte zur Erreichung der Ziele die EU bis 2050 zum ersten klimaneutralen Wirtschaftsraum der Welt zu machen. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare