„Best of Kleinanzeigen“

„Schrotthaufen“: Mann verkauft Audi - und begeistert mit ungewohnt ehrlicher Ebay-Anzeige

Fotomontage: Screenshot einer Verkaufsanzeige auf Ebay-Kleinanzeigen und Kommentare unter dem Facebook-Post.
+
Auf Ebay Kleinanzeigen veröffentlichte ein Verkäufer aus Baden-Württemberg eine ungewöhnliche Anzeige.
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Auf Ebay Kleinanzeigen bietet derzeit ein Baden-Württemberger seinen Audi zum Verkauf an. Die Art seiner Anzeige sorgt im Netz für viele Lacher.

Giengen an der Brenz - Eigentlich heißt es ja oft, dass das Auto des Deutschen liebstes Kind ist. Besonders in Baden-Württemberg, wo namhafte Hersteller wie die Daimler AG oder die Porsche AG ihren Sitz haben, scheinen die Menschen eine besonders tiefe Verbindung zu ihren Fahrzeugen zu haben. Von folgendem Gefährt ist sein aktueller Besitzer jedoch offensichtlich alles andere als begeistert.

Seinen Audi A4, den der Mann aus Giengen an der Brenz (etwa 90 Kilometer östlich von Stuttgart) derzeit zum Verkauf auf Ebay Kleinanzeigen anbietet, bezeichnet er dort nämlich nicht ganz so liebevoll als „Schrotthaufen“. „Trenne mich von diesem Meisterwerk schlechter Ingenieure bevor ich noch weitere graue Haare bekomme“, erklärt er im Beschreibungstext, und weiter: „Ihr könnt den Hobel bedenkenlos kaufen, da bereits in den letzten 50.000 Kilometern so ziemlich alles kaputt war, was kaputtgehen kann.“

„Alles“ schließt im Falle dieses speziellen Audi etwa Ausgleichsbehälter, Turbolader, die Ad Blue Förderpumpe und „sämtlichen anderen kranken Shit“ ein, den der Mann aus Baden-Württemberg auf Ebay Kleinanzeigen jedoch nicht aufzählen möchte, „da ich sonst weinen muss“.

Ebay Kleinanzeigen: Baden-Württemberger ist bei seinem Inserat für Audi ungewohnt ehrlich

Stattliche 12.300 Euro verlangt der Mann aus dem Landkreis Heidenheim bei einem Kilometerstand von 215.000 für den „Dreckshobel“. Für Angebote sei er allerdings offen - „jedoch nicht für unverschämte Preise“. Schließlich sei zumindest der Pflegezustand des Audi so weit ganz gut: „Er wurde immer regelmäßig gewaschen, damit er auf der Hebebühne wenigstens schön glänzt“, heißt es in der Beschreibung auf Ebay Kleinanzeigen.

Für Interessenten auf Ebay Kleinanzeigen macht der derzeitige Besitzer den Kauf des Autos zudem mit folgender Information schmackhaft: „Momentan murkse ich in den Dreckseimer noch einen neuen Wärmetauscher, da dieser meinte, er könne nach 5 Jahre platzen wie ein räudiger Blinddarm.“ Danach sei der Audi laut Annonce jedoch frei von Mängeln. Versprechen könne der Mann trotzdem nichts, aber: „Auf Wunsch führe ich ihn gerne vor Verkauf noch einem Priester zur Vertreibung der Dämonen vor.“

Best of Kleinanzeigen: Facebook-Seite sorgt mit Inserat von Baden-Württemberger für Lacher

Mit seinem kreativen, wenn auch gehässigen Beschreibungstext schaffte es der Audi-Verkäufer aus Baden-Württemberg sogar in die Beiträge der beliebten Facebook-Seite „Best of Kleinanzeigen“, die immerhin mehr als 680.000 Abonnenten hat. Fast 15.500 Mal klickten die Nutzer bei dem Post bereits auf den Like-Button, knapp 20.000 Kommentare stehen darunter - und die sind zum Teil fast ebenso amüsant wie das Inserat auf Ebay Kleinanzeigen selbst.

„Rosen sind rot, ich geh jetzt hin und klau die, damit mach ich Cash und kauf den Dreckshobel von Audi!“, schreibt ein User ganz in der Tradition der beliebten „Rosen sind rot“-Reime von „Best of Kleinanzeigen“. Ein anderer Nutzer mit ähnlich soliden Reim-Künsten setzt noch einen darauf und kommentiert: „Rosen sind rot, der Audi bleibt still, ich fahr bald E-Bike, wenn den keiner will.

Facebook-Nutzer feiern Inserat von Baden-Württemberg zu dessen „Schrotthaufen“

Andere scheinen den Schmerz aus dem Inserat des Baden-Württembergers regelrecht herausfühlen zu können: „Ich würde den Verkäufer wirklich gerne mal drücken“, schreibt eine Facebook-Userin. „Ich fühle diese Emotionen in jedem seiner Worte“, kommentiert ein anderer. Viele weitere schildern zudem ihre zumeist negativen Erlebnisse, die sie mit Autos von Audi, aber auch etwa von Mercedes-Benz gemacht haben.

„Ich glaube, der hat Erfahrungen mit meiner A-Klasse gemacht“, heißt es da etwa auf Facebook unter dem Post. „Stillstand durch Technik - es geht immer schlimmer“, kommentiert ein anderer Nutzer und ändert dabei den Audi-Werbeslogan „Vorsprung durch Technik“ zum Negativen. Viele fragen sich auch zurecht, ob der Preis bei den Horror-Geschichten, die der Verkäufer über das Auto erzählt, ernst gemeint ist: „12.300 Euro für den Kübel? Gibts denn da etwas dazu? Weiß nicht, 4 Wochen auf einer schönen Insel zum Beispiel?“

Aus unerklärlichen Gründen scheint sich bislang noch niemand auf das vielversprechende Inserat gemeldet zu haben. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt wird der „Dreckshobel“ bei Ebay Kleinanzeigen von seinem frustrierten Besitzer noch immer zum Verkauf (24auto.de* berichtete) angeboten. Wer dem Mann also einen Gefallen tun möchte, hat immer noch die Chance. „Bitte erlöset mich von meinem Leid“, schreibt er am Ende der Anzeigenbeschreibung verzweifelt. *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare