Nach kuriosem TV-Duell

Trump und Biden auf Schwäbisch: Comedian synchronisiert Wahldebatte nach

Die Bildkombo zeigt den US-Präsidenten Donald Trump und Joe Biden, Präsidentschaftskandidat der Demokraten.
+
Im TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden ging es heiß her. Der Reutlinger Comedian synchronisierte die Debatte auf Schwäbisch.
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

Das TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden sorgte bei vielen Zuschauern für Kopfschütteln. Der Reutlinger Comedian Dodokay vertonte die Debatte jetzt neu - auf schwäbisch.

Reutlingen - Der ein oder andere, der das TV-Duell zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden gesehen hat, fühlte sich vermutlich an Trash-TV-Sendungen wie „Das Sommerhaus der Stars“ auf RTL erinnert - Beleidigungen fielen und es wurden wüste Beschimpfungen ausgetauscht. Zum Teil redeten die beiden Politiker so wirr durcheinander, dass es dem Zuschauer schwerfiel, überhaupt ein Wort zu verstehen.

Was US-amerikanische Medien schlicht als „Chaos“ bezeichneten, nahm einer der bekanntesten Comedians aus Baden-Württemberg nun jedoch zum Anlass, eines seiner mittlerweile kultigen YouTube-Videos daraus zu machen. In dem knapp dreiminütigen Clip mit dem verheißungsvollen Titel „Make Raffaello-Torte Great Again!“ synchronisierte Dominik Kuhn alias Dodokay die Wahldebatte und legte den US-Präsidentschaftskandidaten dabei ganz neue Wörter in den Mund - und zwar auf schwäbisch.

Dodokay: Reutlinger Comedian vertont TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden neu - auf schwäbisch

Der Comedian aus Reutlingen hat sich bereits vor Jahren einen Namen mit seinen schwäbischen Synchronisationen von Sequenzen aus Filmen und TV-Serien gemacht. Sein bislang erfolgreichstes Video zum „Viralen Marketing im Todesstern Stuttgart“ wurde im Laufe der Zeit von Millionen Usern angeklickt - in diesem hatte er Darth Vader aus den Star-Wars-Filmen seine Stimme verliehen.

Und auch dem Amtsvorgänger von Donald Trump wies Dodokay in einem synchronisierten Videoclip aus dem Jahr 2009 bereits eine neue Rolle zu. Als schwäbischer Vorstandsvorsitzender der alljährlichen Eigentümer-Vollversammlung der Wilhelmstr. 48 nahm sich Barack Obama in diesem des wichtigen Themas „Fahrräder im Hausgang“ an.

Ähnlich ergeht es nun auch dem amtierenden US-Präsidenten und seinem Herausforderer Joe Biden, für deren kuriose Wahldebatte sich der „Schwaben-Synchro-Grasdackel“, wie Dodokay sich selbst bezeichnet, ebenfalls eine neu vertonte Fassung ausgedacht hat. Auch in dieser wird wild durcheinander gesprochen und beleidigt - nur eben auf schwäbisch. So werden Aussagen wie „Clown“ oder „nichts an dir ist schlau“ im Video zu „Schâfseggl“ oder „Weil du bleed bisch“ umgedeutet.

US-Wahlkampf auf schwäbisch: Dodokay zeigt, worum es im TV-Duell angeblich wirklich ging

Die Wahldebatte beziehungsweise die Vorstellung des Regierungsprogramms geraten jedoch auch in der schwäbischen Fassung des TV-Duells eher ins Hintertreffen. Stattdessen diskutieren Donald Trump und Joe Biden über Banalitäten wie etwa die (schlechten) Back-Künste des US-Präsidenten oder wie dieser mit abgelaufenem Joghurt versucht, den Supermarkleiter zu erpressen. Und dennoch: „Ist halt echt bitter, dass das Niveau der originalen Debatte weitaus niedriger war, als die vertonte Version“, kommentiert ein User unter dem Video.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare