Covid-19: Aktueller Stand

Corona BW aktuell: 181 Neuinfektionen - Inzidenz fällt auf 15,6

Coronavirus - Große Impfaktion bei MV Werften in Wismar
+
Immer mehr Menschen im Südwesten werden geimpft.
  • Berkan Cakir
    VonBerkan Cakir
    schließen

Immer weniger Menschen in Baden-Württemberg stecken sich mit dem Coronavirus an. Die Landesinzidenz fällt auf 15,6 Alle weiteren Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg in unserem Ticker.

Update vom 18. Juni, 10.50 Uhr: Das Landesgesundheitsamt meldet für Donnerstag, 17. Juni, weitere 181 bestätige Infektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie infizierten Personen steigt damit im Südwesten auf 499.316 an. 482.964 davon sind wieder genesen. Aktuell sind 6.207 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Dem Gesundheitsamt wurden neun weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet. Die Zahl der Todesfälle insgesamt steigt damit auf 10.145 an.

Die 7-Tage-Inzidenz im Südwesten ist im Schnitt von 18,8 am Mittwoch auf 15,6 am Donnerstag gesunken. Mit dem Stadtkreis Heilbronn (41,9) befindet sich lediglich ein Kreis von 44 noch über dem Grenzwert von 35. Alle anderen Stadt- und Landkreise habe diesen Wert bereits unterschritten. Insgesamt sind bisher 47,3 Prozent der Bevölkerung im Südwesten mindestens einmal geimpft. 28,1 Prozent sind bereits vollständig gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg geimpft.

Update vom 17. Juni, 10.30 Uhr: Das Landesgesundheitsamt meldet für Mittwoch, 16. Juni, weitere 288 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Die Zahl der Infizierten steigt damit seit Beginn der Pandemie in Baden-Württemberg auf mindestens 499.135. Davon sind ungefähr 482.228 wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen. Aktuell sind im Südwesten 6.771 Menschen mit dem Virus infiziert. Die Todeszahl ist um 23 weitere Fälle auf insgesamt 10.136 gestiegen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt in Baden-Württemberg bei 16,8 - damit ist sie im Vergleich zum Vortag (18,8) weiter gesunken. Nur noch zwei Kreise befinden sich über der Inzidenz von 35 und sind damit noch von stärkeren Einschränkungen betroffen als die 42 restlichen Kreise: der Stadtkreis Heilbronn (45,0) und der Landkreis Tuttlingen (43,3).

Auch die Zahl der Geimpften steigt an. Insgesamt sind mittlerweile 5.190.345 Menschen in Baden-Württemberg erstgeimpft. Das entspricht einen Bevölkerungsanteil von 46,8 Prozent. Vollständig geimpft sind 3.006.836 Menschen, was rund 27 Prozent der Gesamtbevölkerung im Südwesten ausmacht.

Update vom 16. Juni, 10.30 Uhr: Die meisten der insgesamt 44 Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg sind unter der 7-Tage-Inzidenz von 35. Nur die zwei Stadtkreise Heilbronn (46,6) und Pforzheim (42,1) als auch der Landkreis Tuttlingen (57,5) sind noch über den Schwellenwert. Der Trend der Durchschnittsinzidenz zeigt nach weiter nach unten. Noch am Vortag betrug sie 22,2, für den 15. Juni meldete das Landesgesundheitsamt einen Schnitt von 18,8. Der Stadtkreis Karlsruhe hat mit 5,1 die niedrigste Inzidenz. Auch Böblingen (8,9), Heidelberg (7,4), Freiburg (9,1) und Emmendingen (7,8) weisen einstellige Inzidenzen auf.

Für den 15. Juni meldet das Landesgesundheitsamt 278 bestätige Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg. Die Zahl der Infizierten im Südwesten steigt damit auf mindestens 498.847 Bürger an. 481.524 davon sind von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen. Aktuell sind 7.210 infiziert. 17 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden zudem gemeldet. Damit steigt die Zahl der Todesfälle in Baden-Württemberg auf insgesamt 10.113.

Update vom 15. Juni, 11.06 Uhr: Das Landesgesundheitsamt meldet 98 betätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg (Stand 14. Juni). Die Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie steigt damit auf mindestens 498.569 Bürger an. Davon sind 480.996 wieder von ihrer Erkrankung genesen, 416 mehr als am Vortag. Derzeit sind 7.477 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Am Sonntag wurden dem Landesgesundheitsamt 20 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet - die Zahl der Todesfälle steigt somit auf 10.096.

Die 7-Tage-Inzidenz im Südwesten sinkt weiter. Im Schnitt beträgt sie nun 22,2. Viele Stadt- und Landkreise liegen mittlerweile in einem einstelligen Bereich. Der Stadtkreis Karlsruhe (6,4) hat den niedrigsten Inzidenzwert im Land, gefolgt vom Landkreis Emmendingen (9,6), Landkreis Böblingen und dem Stadtkreis Heidelberg (beide 9,9). Lediglich die Stadtkreise Heilbronn (64) und der Landkreis Tuttlingen (59) liegen bei der 7-Tage-Inzidenz noch über der 50er-Schwelle. In Stuttgart liegt die Inzidenz bei 33,3.

Erstmeldung vom 14. Juni: Stuttgart - Die Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg sind rückläufig, die 7-Tage-Inzidenz so niedrig, wie seit Monaten nicht. Mittlerweile sind im Land viele Lockerungen erlassen worden, von denen auch immer mehr Geimpfte profitieren. Fast die halbe Bevölkerung hat bisher mindestens die erste Corona-Impfung erhalten.

An diesem Montag, 14. Juni, ist nun auch der digitale Impfass in Baden-Württemberg eingeführt worden. Der Nachweis ist in vielen Apotheken erhältlich. Die Smartphone-App namens „CovPass“ soll das Impfheft ergänzen, dass Corona-Geimpfte bisher als Nachweis mitführen mussten. Die Anwendung ist ein europaweites Zertifikat und soll auch das Reisen innerhalb der EU-Länder erleichtern.

Im Kampf gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg fiel zudem bereits am vergangenen Montag, 7. Juni, die Impfpriorisierung. Demnach können sich alle Bürger ungeachtet von Alter, Berufsstand oder Vorerkrankung gegen Covid-19 impfen lassen. Aufgrund der Impfstoffknappheit sind Termine für eine Corona-Impfung jedoch nach wie vor rar. Ebenfalls am vergangenen Montag trat in Baden-Württemberg die nächste Öffnungsstufe in Kraft. Diese Lockerungen gelten ab dem 7. Juni in Baden-Württemberg.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Inzidenz weiter rückläufig

Das Landesgesundheitsamt meldet für Sonntag, 13. Juni, weitere 108 bestätige Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg. Die Zahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie steigt damit auf mindestens 498.471 Bürger an. Davon sind 480.580 wieder von ihrer Erkrankung genesen. Derzeit sind 7.815 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Am Sonntag wurden dem Landesgesundheitsamt zwei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet - die Zahl der Todesfälle steigt somit auf 10.076.

Die 7-Tage-Inzidenz im Südwesten ist rückläufig. Im Schnitt beträgt sie nun 23,9. Viele Stadt- und Landkreise liegen mittlerweile in einem einstelligen Bereich. Der Stadtkreis Karlsruhe (7,0) hat, gefolgt vom Stadtkreis Baden-Baden (7,2), den niedrigsten Inzidenzwert im Land. Lediglich die Stadtkreise Heilbronn (64,8), Pforzheim (50) und der Landkreis Tuttlingen (63,9) liegen bei der 7-Tage-Inzidenz noch über der 50er-Schwelle. In Stuttgart liegt die Inzidenz bei 32,9.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare