Krankenhaus in Baden-Württemberg

Zahlreiche Mitarbeiter infiziert: In einer Klinik grassiert das Coronavirus

Intensivbetten für mit der Lungenkrankheit Covid-19 infizierte Patienten.
+
Intensivbetten für mit der Lungenkrankheit Covid-19 infizierte Patienten.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Die Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg steigen immer weiter. In einer Klinik in Tettnang haben sich zahlreiche Mitarbeiter und Patienten infiziert. 

Tettnang - In den letzten Wochen und Monaten breitet sich das Coronavirus in Baden-Württemberg wieder deutlich aus. Jeden Tag meldet das Landesgesundheitsamt eine hohe Zahl an neuen Infektionen mit Covid-19. Der zu Beginn des Monats November in Kraft getretene Teil-Lockdown hat nicht den erhofften Erfolg gebracht. Als Reaktion auf die weiter steigenden Zahlen trat am heutigen Mittwoch ein harter Lockdown in Kraft.

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg in unserem Ticker.

An einer Klinik in Tettnang (Bodenseekreis) sind die Infektionszahlen besonders hoch. Durch die Verbreitung des Coronavirus in Baden-Württemberg mussten Patienten bereits in ein anderes Krankenhaus überführt werden. Bis zum Montag seien in der Einrichtung 53 Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet worden, teilte eine Sprecherin des Krankenhauses laut der Deutschen Presse-Agentur (dpa) mit.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Ausbruch in Tettnanger Klinik - zahlreiche Mitarbeiter infiziert

Laut der Sprecherin des Krankenhauses in Tettnang hatten vermutlich zwei Mitarbeiter und ein Patient das Coronavirus in Baden-Württemberg in die Klinik gebracht, wie die dpa berichtet. Am Donnerstag, dem 10. Dezember, seien bereits 34 Menschen in der Einrichtung positiv getestet worden. Daraufhin verhängte das Krankenhaus einen Aufnahmestopp bis zum 20. Dezember. Inzwischen sind die Infektionszahlen jedoch weiter gestiegen. Mindestens drei Patienten seien wegen starker Symptome auf die Intensivstation einer Klinik in Friedrichshafen (Bodenseekreis) verlegt worden.

In der Klinik in Tettnang befinden sich nach aktuellem Stand noch 27 infizierte Patienten mit milden Symptomen sowie 16 Patienten, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus in Baden-Württemberg noch unklar ist. Viele der Patienten, die sich bei dem ersten Ausbruch in der Klinik befanden, seien inzwischen negativ getestet und aus dem Krankenhaus entlassen worden, wie die dpa berichtet.

Aktuell ist die Lage aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg für die Kliniken in Stuttgart und im ganzen Bundesland schwierig. Im Super-Hotspot Pforzheim schlug das Krankenhaus bereits Alarm, die Intensivstationen sind voll belegt. Der Landkreis Pforzheim hat aktuell die höchste 7-Tage-Inzidenz im ganzen Land.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare