Verstoß gegen Corona-Maßnahmen

Gewaltausbruch in Mannheim: Frau weigert sich Maske zu tragen und geht vor ihren Kindern auf Polizisten los

Polizisten stehen nebeneinander an einem öffentlichen Platz im Freien.
+
Coronavirus in Baden-Württemberg: Die Polizei muss immer wieder wegen Verstößen ausrücken. (Symbolbild)
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Eine Frau in Mannheim hielt sich nicht an die Verordnungen zum Schutz vor dem Coronavirus in Baden-Württemberg. Nach einer Aufforderung ging sie auf die hinzugezogenen Polizisten los - vor den Augen ihrer Kinder.

Mannheim - Das Coronavirus in Baden-Württemberg hat das Bundesland seit Beginn des Jahres fest im Griff. Die Maßnahmen zum Infektionsschutz veränderten das tägliche Leben grundlegend. Nachdem die Infektionszahlen immer weiter sanken, leitete die Landesregierung weitreichende Lockerungen ein. Seit dem 1. Juli ist sogar fast alles wieder erlaubt. Die im April eingeführte Maskenpflicht beim Einkaufen und in öffentlichen Verkehrsmitteln hat jedoch nach wie vor ihre Gültigkeit. Ab dem 30. September soll die Maßnahme sogar noch verschärft werden. In Baden-Württemberg kommt es immer wieder zu Vorfällen, bei denen sich Menschen nicht an die Maskenpflicht halten. So auch am Sonntagnachmittag in Mannheim.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Frau in Mannheim weigert sich Maske zu tragen und wird gewalttätig

Am Sonntagnachmittag wartete eine 48-Jährige mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern bei einer Veranstaltung auf dem Neuen Messplatz in Mannheim in der Schlange vor dem Kinderkarussell. Bei einer Ansammlung von vielen Menschen gilt aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern und das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Veranstaltung wurden nach Angaben der Polizei Mannheim auf die Familie aufmerksam, da keine der Personen eine Maske trug.

Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wiesen die Frau daraufhin auf die Maskenpflicht zum Schutz vor dem Coronavirus in Baden-Württemberg hin. Die 48-Jährige zeigte sich jedoch uneinsichtig und weigerte sich, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Security forderte sie auf, das Gelände der Veranstaltung zu verlassen, wie die Polizei Mannheim am Montag mitteilte. Auch dieser Aufforderung kam die Frau nicht nach, sodass sie der Sicherheitsdienst zum Ausgang bringen musste. Auf dem Weg schlug und trat die 48-Jährige nach den Mitarbeitern, wodurch diese sich leichte Verletzungen zuzogen. Anschließend entfernte sich die Frau mit einem Kind vom Gelände.

Coronavirus in Baden-Württemberg: Nach Verweis vom Gelände - Frau kehrt zurück und greift Polizei an

Nach dem Vorfall bei der Veranstaltung in Mannheim traf auch eine Polizeistreife auf dem Gelände ein. Die Frau hatte sich zwar zuvor mit ihrem Kind entfernt, kehrte beim Eintreffen der Beamten jedoch zurück. Die Polizei versuchte sie einer Kontrolle wegen eines Verstoßes gegen die Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus in Baden-Württemberg zu unterziehen. Die 48-Jährige widersetzte sich den Beamten und versuchte, sich aus den Haltegriffen zu befreien. Nach Angaben der Polizei Mannheim versuchte sie außerdem einen Beamten zu schlagen.

Die uneinsichtige Frau konnte schließlich unter Kontrolle und anschließend zum Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt gebracht werden. Die Polizei setzte sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Laut Angaben der Polizei Mannheim wird nun wegen Verstoßes gegen die Verordnungen zum Schutz vor dem Coronavirus in Baden-Württemberg und wegen des Angriffs auf die Polizeibeamten gegen die Frau ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare